17 passende Studien gefunden

Umkreis:
Sortierung:

Aggressives Verhalten und sein Zusammenhang mit dem Erfolg einer ambulanten Psychotherapie

  • Patienten: 220
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Entwicklung und Evaluation eines therapeutischen Online-Coachings im natürlichen Umfeld von Kindern und Jugendlichen mit Zwangsstörungen

  • Patienten: 10
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Internetbasierte Unterstützung und Adhärenz bei Exposition mit Reaktionsverhinderung

  • Patienten: 60
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Wirksamkeit, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit der Behandlung von Depression und Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen - eine randomisiert-kontrollierte Studie.

  • Patienten: 420
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 4
  • StudiendetailsZur StudieDetails

(Meta-)kognitive Verzerrungen bei Zwangsstörungen: Randomisiert kontrollierte Studie zum Metakognitiven Training bei Zwang (Z-MKT) und dessen Veränderungsmechanismen

  • Patienten: 80
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Neurokognitive Adaptivität und deren Beeinflussung durch kognitives Training bei Patienten mit Zwangsstörung

  • Patienten: 80
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Return-to-Work-Experten in der stationären Behandlung von Patienten mit psychischen Erkrankungen – eine Proof-of-Concept-Studie

  • Patienten: 200
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 7
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Evaluation des Plämokastens für die Operationalisierte Psychodynamische Diagnostik im Kindes- und Jugendalter (OPD-KJ2)

  • Patienten: 52
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 7
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Die Relevanz von Emotionsregulation: Eine EEG-Studie

  • Patienten: 80
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Charakterisierung der Entscheidungsfindung und Handlungsanpassung bei der Zwangsstörung und deren Modulierbarkeit durch Tiefe Hirnstimulation

  • Patienten: 55
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Längsschnittuntersuchung zum Zusammenhang zwischen Riechleistung, psychischer Gesundheit und Lebenszufriedenheit

  • Patienten: 60
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Übereinstimmung in der Fremd- und Selbstbeschreibung aggressiver Verhaltenstendenzen bei ambulanten Patienten - Erhöhte aggressive Verhaltenstendenzen bei depressiven Patienten im Vergleich zu Patienten mit Angst-, Zwangs- und Belastungsstörungen sowie Angehörigen

  • Patienten: 140
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Modulierbarkeit neurokognitiver Marker der Zwangsstörung durch transkranielle Gleichstromstimulation (tDCS)

  • Patienten: 48
  • Status: Teilnahme möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

(Meta-)kognitive Verzerrungen bei Zwangsstörungen − Untersuchung der Veränderbarkeit von störungsspezifischen Denkverzerrungen mit Hilfe des Metakognitiven Trainings bei Zwang

  • Patienten: 86
  • Status: Teilnahme nur nach Einladung
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Expositionstherapie bei Patienten mit einer Zwangsstörung in virtueller Realität (VR): eine randomisiert kontrollierte Studie

  • Patienten: 80
  • Status: Teilnahme bald möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Evaluation einer Online-Intervention zur Behandlung von Zwangsstörungen

  • Patienten: 128
  • Status: Teilnahme bald möglich
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails

Evaluation der Wirksamkeit des Ressourcentagebuchs vor Beginn einer ambulanten Psychotherapie

  • Patienten: 100
  • Status: Teilnahme nur nach Einladung
  • Standorte: 1
  • StudiendetailsZur StudieDetails