Beschreibung der Studie

Diagnostische Zusatzinformationen stehen im Operationssaal in verschiedenen Formen zur Verfügung. Ein neuerer Ansatz ist, anstelle von verschiedenen Bildschirmen im Raum das Operationsmikroskop selbst für die Bereitstellung von Daten zu nutzen und diese bei Bedarf virtuell - als sogenannte erweiterte Realität/Augmented Reality - in das Sichtfeld des Operateurs einzuspielen. Diese Studie untersucht die visuelle Umsetzung und Nutzung dieser Daten im Rahmen von neurochirurgischen Routineeingriffen am Gehirn, speziell anhand von Hirntumoren. Ein zusätzlicher Fokus liegt auf den Vor- und Nachteilen gegenüber der herkömmlichen Neuronavigation mittels Bildschirm und Navigationspointer.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Anzahl Nutzung des Navigationspointers, Dauer der Augmented Reality-Nutzung, Aussagekraft der Visualisierung
Status Teilnahme möglich
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 80
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Klinik für Neurochirurgie, Charité-Universitätsmedizin Berlin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • supratentorieller Hirntumor

Ausschlusskriterien

  • Multimorbidität

Adressen und Kontakt

Charité-Universitätsmedizin Berlin, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Augmented Reality, d.h. die intraoperative Nutzung von anatomischen und funktionellen Daten nicht nur in der Neuronavigation, sondern auch als Einspielung einer virtuellen Ansicht in das Operationsmikroskop, hat sich in vergangenen Studien als hilfreich für die Operationsdurchführung dargestellt und wird zunehmend für neurochirurgische Operationen eingesetzt. Die Auswertung dieser Form der intraoperativen Datennutzung erlaubt wichtige Rückschlüsse auf die situative Relevanz und optimale Bereitstellungsform von anatomischen und funktionellen Daten für die Operationsdurchführung. Die vorliegende Studie evaluiert den Einsatz von Augmented Reality in der Hirntumorchirurgie und vergleicht deren Nutzung mit der konventionellen, bildschirmnbasierten Neuronavigation.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: