Beschreibung der Studie

Die letzten Jahre haben uns zahlreiche Erkenntnisse über den Einfluss von Endometriose auf Komplikationen in der Schwangerschaft gebracht. Hierzu zählen zum Beispiel ein höheres Risiko für Placenta praevia, Frühaborte, Frühgeburtlichkeit oder intraperitoneale Blutungen. Im Gegensatz dazu haben sich bisher nur sehr wenige Studien mit dem Einfluss einer Endometrioseerkrankung auf die Entbindung beschäftigt. Insbesondere das Entbindungsoutcome einer tiefinfiltrierende Endometriose (TIE) – sowohl operiert als auch nicht operiert – ist bisher nicht ausreichend untersucht. Aus diesem Grund ist die Initiative zur Erschaffung eines Geburtenregisters für tiefinfiltrierende Endometriose entstanden. Im Rahmen dieses Registers soll möglichst umfassend der Ausgang von Entbindungen bei Frauen mit tiefinfiltrierender Endometriose im deutschen Sprachraum erfasst werden. Im Vordergrund des Geburtenregisters steht die Informationsgewinnung zu Geburtsverletzungen, Entbindungsmodus und dem Einfluss auf das geborene Kind. Die Ergebnisse dieser Erhebung sollen helfen, betroffene Frauen in der Schwangerschaft besser bezüglich der Geburt und individuelle Risiken beraten zu können.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Primäres Ziel ist die über einen längeren (bis dato nicht begrenzten) Zeitraum erfolgende Dokumentation von peripartalen Parametern im Zuge von Geburten durch Frauen mit tiefinfiltrierender Endometriose. Im Vordergrund stehen Informationsgewinnungen zu den Geburtsverletzungen, dem Entbindungsmodus und dem fetalen Outcome.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Kepler Universitätsklinikum
Weitere Informationen Studienwebseite

Finden Sie die richtige Endometriose-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Tiefinfiltrierende Endometriose (operiert oder nicht operiert)
  • Entbindung
  • Schriftliche Einwilligung zur Studienteilnahme (Informed Consent Form)

Ausschlusskriterien

  • Mehrlingsgravidität
  • Lageanomalie

Adressen und Kontakt

Kepler Universitätsklinikum, Linz

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Linz via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Nur sehr wenige Studien haben sich bisher mit dem Einfluss einer Endometrioseerkrankung auf die Entbindung beschäftigt. Insbesondere das Entbindungsoutcome einer tiefinfiltrierende Endometriose (TIE) – sowohl operiert als auch nicht operiert – ist bisher nicht ausreichend untersucht. Aus diesem Grund ist die Initiative zur Erschaffung eines Geburtenregisters für tiefinfiltrierende Endometriose entstanden.Generelles Ziel ist die über einen längeren (bis dato nicht begrenzten) Zeitraum erfolgende Dokumentation von peripartalen Parametern im Zuge von Geburten durch Frauen mit tiefinfiltrierender Endometriose. Im Vordergrund stehen Informationsgewinnungen zu den Geburtsverletzungen, dem Entbindungsmodus und dem fetalen Outcome.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.