Beschreibung der Studie

Bei Patienten mit einer krankhaften Ansammlung von Flüssigkeit zwischen Lunge und Rippenfell, einem so genannten “Pleuraerguss“, wird dieser zur weiteren Diagnostik und/oder Therapie durch Punktion abgelassen. Die Untersuchung der so gewonnenen Flüssigkeit erfolgt in Laboren, um z.B. den Eiweißgehalt (Proteingehalt), den Gehalt an rotem Blutfarbstoff (Hämoglobin) und andere Messwerte zu bestimmen. Als nicht-invasives Bildgebungsverfahren zum Nachweis von Pleuraergüssen hat der Ultraschall eine große Bedeutung, da es sich um ein empfindliches Verfahren handelt, welches im Gegensatz zu anderen Methoden (z.B. Computertomographie) ohne Risiken und ohne den Einsatz von Röntgenstrahlen durchgeführt werden kann. Der Ultraschall erlaubt ebenfalls in manchen Fällen grobe Aussagen über die Beschaffenheit der Ergussflüssigkeit. Nicht immer sind die Befunde jedoch eindeutig und detaillierte Aussagen, z.B. über Proteingehalt und Hämoglobingehalt sind nicht möglich. In dieser Studie soll ein neues Verfahren zur hochsensitiven Identifikation von Bestandteilen der Ergussflüssigkeit zum Einsatz kommen. Wir führen die ergänzende Studienmessung an der überschüssigen Restmenge der bereits punktierten Ergussflüssigkeit durch, nachdem Material für alle geplanten regulären Untersuchungen entnommen wurde. Das Messverfahren heißt multispektrale optoakustische Tomographie (MSOT) und diese verwendet zusätzlich zu einer Schallquelle einen Laser zur Untersuchung der Ergussflüssigkeit. Bei dem in der Studie verwendeten MSOT-System handelt es sich um kein zugelassenes Medizinprodukt (keine CE-Zertifizierung). Da die Messung ausschließlich an einer bereits entnommenen Probe ihrer Ergussflüssigkeit durchgeführt wird, besteht für die Patienten kein Risiko. Wir hoffen langfristig mit dieser Methode die Zusammensetzung von Pleuraergüssen noch vor der Punktion besser charakterisieren zu können. In unserer Studie werden die Ergebnisse der üblichen klinischen und laborchemischen Parameter mit denen des neuen Verfahrens verglichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Vergleich der MSOT (multispektrale optoakustische Tomographie) Ergebnisse für ex vivo Pleuraergussflüssigkeit der Gruppen Transsudat, Exsudat, hämorrhagischer Erguss. Die MSOT Messung wird nach Studieneinschluss in der Medizinischen Klinik 1, Ulmenweg 18, 90154 Erlangen durchgeführt.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 45
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Medizinische Klinik 1 University of Erlangen-Nürnberg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • bereits erfolgte Punktion von Pleuraergussflüssigkeit
  • Alter mindestens 18 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Alter unter 18 Jahren, geistig behinderte Patienten, Schwangerschaft

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum, Erlangen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Erlangen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die vorgeschlagene Studie ist als Pilotstudie zur Untersuchung der Eignung der Multispectral Optoacoustic Tomography (MSOT) zur Charakterisierung von Pleuraergüssen unterschiedlicher Genese durch ex vivo Messungen von Pleuraergussflüssigkeit konzipiert. Da der gegenwärtige Goldstandard der Ergussdiagnostik, die Laboruntersuchung nach Gewinnung durch Punktion, mit einem invasiven Eingriff verbunden ist, welcher durch therapeutische Antikoagulation vieler Patienten häufig nur verzögert und nach pharmakologischer Gerinnungsnormalisierung durchgeführt werden kann, werden neue nicht-invasive, schnelle, quantitative und akkurate Messmethoden dringend benötigt. Im Vergleich zu anderen Technologien bietet MSOT den relevanten Vorteil der hochsensitiven Detektion spezifischer Moleküle wie z.B. Proteine und Hämoglobin. Der Proteingehalt eines Pleuraerguss ist ein wichtiges Item der etablierten Light Kriterien zur Unterscheidung zwischen Transsudaten und Exsudaten. In unserer gegenwärtig vorgeschlagenen Studie planen wir daher die Evaluation der Machbarkeit einer MSOT-basierten ex vivo Messung des Proteingehaltes von Pleuraergussflüssigkeit durch entsprechende Messungen von Proben aus beiden Subgruppen. Die nicht-invasive Detektion von Blut (Hämoglobin) im Pleuraerguss würde beispielswiese eine schnelle nicht-invasive diagnostische Abgrenzung zwischen residuellem Erguss und iatrogener Blutung nach Pleurapunktion erlauben. Aus diesem Grund planen wir die Evaluation der Fähigkeit der MSOT Technologie im Rahmen von ex vivo Messungen Hämoglobin in Proben hämorrhagischer Pleuraergussflüssigkeit zu detektieren. Die MSOT Daten werden mit dem gegenwärtigen Goldstandard, den laborchemisch bestimmten Größen für Protein und Hämoglobin, verglichen werden. Die vorgeschlagene Studie beinhaltet aufgrund ihres Designs keine Risiken für Patienten und bietet eventuell die Basis für eine weitere Evaluation der MSOT Technologie in der Pleuraergussdiagnostik.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: