Beschreibung der Studie

In weiten Teilen des Nahen und Mittleren Ostens bestimmen gewaltsame Konflikte das Leben vieler Menschen. Im Zuge dieser Konflikte wurde unter anderem in Syrien, Libyen, Ägypten und im Irak ein Großteil der Zivilbevölkerung Opfer von systematischen Menschenrechtsverletzungen (u.a. Vertreibung, Folter, Entführung). Solchen extremen Formen traumatischer Ereignisse ausgesetzt zu sein, erhöht das Risiko psychopathologische Symptome zu entwickeln. Neben der posttraumatischen Belastungsstörung, psychosomatischen Beschwerden und Angststörungen treten vor allem depressive Symptome auf. Zeitgleich zu diesem Risiko einer erhöhten psychischen Belastung ist das medizinische und psychologische Versorgungssystem in den meisten arabischen Ländern nur sehr eingeschränkt funktionsfähig, so dass die Betroffenen oft keinen Zugang zu adäquater Behandlung erhalten. Im internetbasierten Therapiesetting kann durch die geografische Unabhängigkeit von Klient*in und Therapeut*in Betroffenen in Konfliktgebieten eine adäquate psychologische Unterstützung angeboten werden. In der vorliegenden Studie sollen zwei unterschiedliche internet-basierte Schreibtherapien (kognitive Verhaltenstherapie und Interpersonelle Therapie) für Arabisch-sprachige Patienten und Patientinnen mit depressiver Symptomatik evaluiert werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Veränderungen der depressiven Symptomatik: Patient Health Questionnaire (PHQ-9) Messzeitpunkte: Baseline; 4 Zwischenmessungen im Verlauf der Intervention; Post-treatment; Follow-up (3 – und 6-Wochen Follow-up) Veränderungen der depressiven Symptomatik : Beck Depressionsinventar-II (BDI-II) Messzeitpunkte: Baseline; Post-treatment; Follow-up (3 - und 6-Wochen Follow-up)
Status Teilnahme bald möglich
Studienphase 1 bis 2
Zahl teilnehmender Patienten 300
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle MISEREOR Geschäftsstelle Aachen
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Arabisch-sprachig
  • Kriterien für eine aktuelle majore depressive Episode oder für eine persistente depressive Störung nach DSM-5 (American Psychiatric Association, 2013) sind erfüllt
  • Zugang zum Internet und einem Computer
  • persönliche Emailadresse

Ausschlusskriterien

  • Ausgeprägte, aktuelle Suizidalität
  • Schwere depressive Symptomatik (BDI-Wert ≥ 45)
  • Zu geringe Symptomatik (BDI 0-13)
  • Kriterien einer Posttraumatischen Belastungsstörung nach DSM-5 (American Psychiatric Association, 2013) sind erfüllt
  • Bipolare Symptomatik
  • Psychotisches Erleben
  • Erhöhter Alkohol-, Drogen- oder Substanzgebrauch innerhalb des letzten Jahres
  • Gleichzeitige psychotherapeutische Behandlung
  • Gleichzeitige Behandlung durch Psychopharmaka mit instabiler Dosis (Veränderungen in der Dosis/Art der Medikation in den letzten 4 Wochen)
  • Frühere Depressionsbehandlung durch das Programm „Ilajnafsy“

Adressen und Kontakt

Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die Wirksamkeit internetbasierter Behandlungsangebote für depressive Symptome, die auf kognitiv-verhaltenstherapeutischen Verfahren basieren (KVT), konnte bereits in westlichen Ländern nachgewiesen werden. Auch für die interpersonelle Therapie (IPT) findet sich erste Wirksamkeitsevidenz für die Behandlung der Depression im internetbasierten Kontext. Für den arabischen Sprachraum fehlen bisher empirische Wirksamkeitsnachweise dieser beiden Verfahren. In der vorliegenden Studie sollen im Rahmen einer randomisiert-kontrollierten Studie die zwei unterschiedlichen internetbasierten Depressionsbehandlungen (KVT und IPT) in arabischer Sprache im Vergleich zu einer unbehandelten Wartelistenkontrollgruppe auf ihre Wirksamkeit hin untersucht werden. Bei beiden Verfahren handelt es sich um manualisierte Schreibtherapien. Da das Behandlungsangebot internet-basiert ist können unter Berücksichtigung der Ein- und Ausschlusskriterien (s.u.) Klient*innen aus der ganzen Welt teilnehmen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: