Beschreibung der Studie

Der Nutzen der Bauchbandage nach Narbenhernienoperation ist wissenschaftlich noch nicht bewiesen. Mit der vorliegenden Umfrage an Patienten, die wegen des o.g. Krankheitsbildes operiert wurden, wollen wir prüfen, ob die Bandage einen Nutzen für die Patienten hatte. Die Patienten werden gefragt, ob die Bandage sie in ihrer Bewegung gestört hat und sie Schmerzen vermindert hat.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Narbenhernienrezidiv postoperativ nach einem Jahr ja/nein
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 163
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle HELIOS Klinikum Berlin-Buch

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • stattgehabte operative Narbenhernienreparation

Ausschlusskriterien

  • Patientenwunsch, ausgeschlossen zu werden
  • Minderjährigkeit (<16 Jahre)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Hernie-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bislang bewegen sich Empfehlungen zur Dauer des Bauchbandagetragens nach Bauchwandhernienversorgung auf niedrigem Evidenzniveau. Im Rahmen einer heliosinternen Umfrage, konnten wir zeigen, dass die jeweiligen Kliniken nach Narbenhernienversorgung sehr unterschiedliche Empfehlungen aussprechen. Die Dauer der körperlichen Schonung und des Tragens der Bauchbandage korrelierte nicht positiv mit einer erniedrigten Ein-Jahres-Rezidivrate. In dieser Umfrage wollen wir die Patientencompliance bezüglich Dauer der körperlichen Schonung und des Tragens der Bauchbandage und ihren möglichen Einfluss auf das postoperative „Outcome“ untersuchen. Diese Erkenntnisse sollen den Patienten eine frühere Mobilisation und Rückkehr in die Erwerbstätigkeit ermöglichen. Durch die verkürzte Erwerbsunfähigkeit kann sowohl mit einer Kosteneinsparung im Gesundheitswesen, als auch mit einem volkswirtschaftlichen Nutzen z.B. durch frühere Rückkehr in das Erwerbsleben gerechnet werden. Zudem kann in Zeiten flexibilisierter Arbeitsverhältnisse und gelockertem Kündigungsschutz die frühe Rückkehr in die Erwerbstätigkeit in Bezug auf das Fortbestehen des Arbeitsverhältnisses individuell von großer Bedeutung sein.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: