Beschreibung der Studie

Die derzeitige Diagnostik von M. Parkinson und Essentiellem Tremor erfolgt primär durch eine klinisch neurologische Untersuchung und ist mit einer hohen Falschdiagnoserate verbunden. Diese experimentelle Beobachtungsstudie wird ein Smart Device System (SDS) etablieren, um hochauflösend Beschleunigungsdaten zur Tremoranalyse im Rahmen einer neurologischen Untersuchung zu erfassen. Zusätzlich werden über elektronische Fragebögen, Medikation, Familienanamnese, neurologischen Symptomen, und das Zeichnen einer Spirale auf einem Tablet erfasst. Erfasst werden gesunde Probanden und Probanden mit M. Parkinson, Essentiellem Tremor, anderen Bewegungsstörungen. Die erhobenen Daten werden mit analysiert um neue phänotypische Charakteristika von M. Parkinson und Essentiellem Tremor zu identifizieren. Diese neuen Erkenntnisse sollen in Zukunft die Diagnostik von Patienten mit M. Parkinson und Essentiellem Tremor verbessern.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Ziel dieser experimentellen Beobachtungsstudie ist die Identifikation von neuen phänotypischen Mustern innerhalb von Bewegungsdaten und Fragebögen bei M. Parkinson und Essentiellem Tremor. Die Identifikation erfolgt durch automatisches Training eines Künstlichen Intelligenz Modells.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Innovative Medizinische Forschung Medizinische Fakultät MünsterWWU Münster

Finden Sie die richtige Parkinson-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Diagnose PD (ICD-10-GM G20.-, Primäres Parkinson-Syndrom) oder ET (G25.0, Essentieller Tremor) oder andere Bewegunsstörung
  • Alter ≥ 18 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Kein Informed Consent möglich
  • Hautunverträglichkeiten und andere Umstände, die das Tragen einer Smartwatch zu einem medizinischen Risiko machen.

Adressen und Kontakt

Institute of Medical Informatics, University of Münster, Münster

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Münster via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Am Institut für Medizinische Informatik Münster wurde ein Mobiles System zur Bewegungsanalyse von Patienten mit M. Parkinson und Essentiellem Tremor entwickelt. Das System besteht aus sogenannten Smartwatches, welche im Rahmen einer kurzen neurologischen Untersuchung an beiden Handgelenken des Patienten integriert werden und so hochauflösend Bewegungsdaten messen. Ergänzt werden diese Bewegungsdaten an der Hand um elektronische Fragebögen, die der Untersucher am Smartphone ausfüllt. Dadurch werden wichtige Informationen zur Familienanamnese (z.B. litt ein Verwandter an Parkinson?), Medikation und Fragen zu Begleitsymptomen wie Depressionen, Müdigkeit und allgemeinen Lebensqualität ebenfalls ausgewertet. Die Studie erstreckt sich über zwei Jahre und hat das Ziel, anhand von >500 Patienten, ein KI-System (Künstliche Intelligenz-System) zu trainieren und zu erproben, ob neue phänotypische Charakteristika von M. Parkinson und Essentiellem Tremor identifiziert werden können. Die Ergebnisse können später dazu genutzt werden die aktuell nicht zufriedenstellende Diagnosegenauigkeit von der Parkinson Erkrankung deutlich zu verbessern.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: