Beschreibung der Studie

Vermehrt kommen in der dentalen Implantologie für den Patienten weniger belastende und kürzere chirurgische und prothetische Behandlungsarten mit gleichem Erfolg zur Anwendung. Im Frontzahnbereich werden beispielsweise Zahnlücken vermieden, indem man nach der Extraktion eines nicht erhaltungswürdigen Zahns sofort während derselben Sitzung ein Implantat inseriert und zugleich mit einer Krone versorgt. Implantate mit einem konischen Grundkörper erreichen bereits beim Einsetzen eine gute Stabilität, um sofort mit einer provisorischen Krone versorgt werden zu können. Ziel dieser Studie ist es, ein neues Implantatdesign mit konischem Grundkörper im Einsatz bei Sofortversorgungen im ästhetischen Frontzahnbereich nach folgenden Gesichtspunkten zu untersuchen: das Verhalten des umgebenden Weichgewebes über die Zeit; die Überprüfung des klinischen Erfolgs während 5 Jahren nach Einsetzen; die Implantatstabilität beim Einsetzen; die Zufriedenheit der Patienten mit der Implantatversorgung. Potentielle Studienteilnehmer sind zwischen 18 und 65 Jahren alt und haben einen Einzelzahn im vorderen Oberkiefer, der extrahiert werden muss. Den Patienten wird nach Extraktion ein Titanimplantat eingesetzt, welches sofort mit einer provisorischen Krone auf einem Abutment versorgt wird. Anschliessend finden regelmässige Nachuntersuchungen, resp. -Kontrollen statt: 6 Monate, 1, 2, 3, 4 und 5 Jahre nach Implantation.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Implantatüberlebensrate und Erfolg, untersucht mit klinischen und immunologischen Messungen. Klinisch: - Blutung bei Sondierung (BOP) - Messung der Taschentiefen (PPD) - Messung der Mukosarezession (MR) - Klinisches Attachmentlevel (CAL) Zeitpunkte: definitive Eingliederung Prothetik, 6-Monate, 1-, 2-, 3-, 4-, 5-Jahre nach Implantation. Immunologisch (mittels Papierstreifen): - Matrix-Metalloproteinase 8 (aMMP-8) Zeitpunkte: definitive Eingliederung Prothetik, 6-Monate, 1 Jahr nach Implantation.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 25
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Oral Reconstruction Foundation

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Männer und Frauen zwischen 18 und 69 Jahren alt
  • Geplante Einzelzahnversorgung im Oberkiefer (14-24 FDI) mit einem Implantat
  • die Nachbarzähne dürfen keine akuten oder chronischen Infektionen aufweisen (z.B. parodontale oder endodontische Probleme)
  • Einzelzahnlücke (natürliche Zahnwurzeln mesial und distal des Implantats)
  • Die Gegenbezahnung muss aus natürlichen Zähnen bestehen oder aus festsitzenden Versorgungen
  • Patienten mit stabilem Gebisszustand
  • Der Patient ist über die regelmäßigen Nachuntersuchungstermine aufgeklärt und stimmt diesen zu.
  • Patienten müssen die Einverständniserklärung freiwillig unterschreiben vor jeder studienrelevanten Untersuchung.

Ausschlusskriterien

  • Systemische Erkrankungen, welche eine Implantat-Chirurgie ausschließen (z.B. nicht oder sehr schlecht eingestellter Diabetes)
  • Alle Kontraindikationen für oralchirurgische Operationen (gemäss Gebrauchsanweisung des Implantatsystems)
  • Patienten welche mehr als 10 Zigaretten oder Zigarrenäquivalente rauchen oder Tabak kauen
  • Erkrankung des Knochenstoffwechsels
  • Unkontrollierte Parafunktionen (Bruxismus, Knirschen, Pressen)
  • Patienten welche nicht fähig sind, eine adäquate Mundhygiene durchzuführen
  • Faktoren, welche nach Meinung des Untersuchenden eine Beendigung der Untersuchung verhindern z.B. Unzuverlässigkeit
  • Implantate, die nicht sofort mit einem Provisorium belastet werden können, oder mit einem individuellen Gingivaformer oder gedeckt einheilen
  • Schwangere und Stillende Frauen

Adressen und Kontakt

Johann Wolfgang Goethe Universität FrankfurtPoliklinik für Zahnärztliche Chirurgie und ImplantologieZentrum der Zahn-, Mund- und KieferheilkundeCarolinum Zahnärztliches Universitäts-Institut gGmbH, Frankfurt a.M.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt a.M. via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Diese prospektive klinische Studie untersucht die Überlebens- und die Erfolgsrate von zweiteiligen konischen PL Implantaten. Die Implantate werden in der anterioren Maxilla (Ästhetikbereich) direkt nach Extraktion von nicht erhaltungswürdigen Zähnen in die Einzelzahnlücken inseriert und nach dem One-Abutment One-Time Prinzip unmittelbar mit einer provisorischen Krone versorgt. Nach 3 Monaten erfolgt die definitive prothetische Versorgung. Während einer Follow-up Periode über 5 Jahre werden klinische (Stabilität und Gesundheit des Weichgewebes) und immunologische (aMMP-8) Parameter erfasst und ausgewertet. Weiter wird die Implantatstabilität nach dem Inserieren aufgezeichnet und die Patientenzufriedenheit mit der Versorgung über die Zeit dokumentiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: