Beschreibung der Studie

Vergleich des Nutzens von häufig und repetitiv angefertigten Röntgen-Thorax-Untersuchungen bei Intensivpatienten mit Aufnahmen nach strengerer Indikationsstellung (Kriterien der Leitlinien des American Collage of Radiology). Training der Ärzte und verbesserte Anforderungen zur Reduktion der Strahlenbelastung.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primärer Endpunkt: Zahl der Röntgen-Thorax-Aufnahmen pro Patient und Strahlenbelastung in cGy/cm2. Die erste Gruppe (alle Patienten, die während 3 Monaten auf die Intensivstationen aufgenommen werden) wird retrospektiv ausgewertet. Die zweite Gruppe (alle Patienten, die während 3 Monaten auf die Intenstivstation aufgenommen werden (ab Beginn der Rekrutierungsphase)) werden prospektiv eingeschlossen und nach dem 3-monatigen Zeitraum ausgewertet. Die Patienten werden danach nicht weiter nachverfolgt. Die Anzahl an Röntgen-Thorax-Aufnahmen und die Strahlendosis pro Aufnahme (cGy/cm2) werden in unserem radiologischen Computersystem erfasst.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Klinik und Poliklinik für Radiologie Klinikum der Universität München Campus Großhadern

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Patienten, die im Studienzeitraum auf die Intensivstationen ITS 2, 3 und 5 aufgenommen werden (und für den retrospektiven Teil der Studie alle Patienten, die innerhalb eines Zeitraumes von 3 Monaten vor der Rekrutierung für den prospektiven Studienteil auf die Intensivstation ITS 2, 3 und 5 aufgenommen wurden). Die Dauer des Einschlusses der Patienten sowie die Erhebung der patientenbezogenen Daten bestimmen sich jeweils bis zum Ende des Studienzeitraumes. Es soll darüber hinaus keine Nachverfolgung der eingeschlossenen Patienten erfolgen.

Ausschlusskriterien

  • kein Aufenthalt auf der Intensivstation im genannten Zeitraum

Adressen und Kontakt

Klinik und Poliklinik für Radiologie Klinikum der Universität München, München

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus München via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Eine Reduktion der (nicht Leitlinien-basierten) Routinekontrollen mittels Röntgen-Thorax-Untersuchungen auf Intensivstationen führt zu einer Reduzierung 1) unnötiger Strahlenexposition von Patient und medizinischem Personal 2) der unnötigen Gefährdung des Patienten durch Lagerungsmaßnahmen sowie 3) einer unnötigen Bindung von Arbeitskräften. Im Rahmen der strukturierten Umsetzung dieser Studie soll das Bewusstsein der behandelnden Ärzte über den nutzbringenden Einsatz von Röntgen-Thorax-Aufnahmen in der intensivmedizinischen Praxis gestärkt werden, die ACR-Guidelines umgesetzt werden und dadurch eine Reduktion der Röntgen-Thorax-Aufnahmen herbeigeführt werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.