Beschreibung der Studie

Chronischer Juckreiz kann die Lebensqualität betroffener Patienten stark beeinträchtigen. In dermatologischen Praxen tritt chronischer Juckreiz häufig bei vier großen, chronischen Erkrankungen auf (Psoriasis vulgaris, atopische Dermatitis, chronische Urtikaria und chronische Prurigo). Um die richtige Diagnose stellen und eine bestmögliche Therapie beginnen zu können, ist es wichtig, das Symptom hinsichtlich seiner Stärke und seiner Auswirkung auf den Alltag korrekt zu erfassen. Dafür werden objektivierbare Messinstrumente benötigt. In unserem Projekt möchten wir deshalb den Nutzen und die Akzeptanz des Einsatzes vierer kurzer, standardisierter Fragebögen (Numerische Ratingskala (NRS), Dermatologischer Lebensqualitätsindex (DLQI), 5-PLQ und Itch-controlled days (ItchCD)) im dermatologischen Praxisalltag untersuchen. Mithilfe der dadurch gewonnenen Informationen kann, in Kombination mit den klinischen Befunden, die bestmögliche jeweilige Therapie gefunden werden. Um herauszufinden, wie groß der Nutzen und die Akzeptanz der oben genannten vier Fragebögen sind, werden während des Arztbesuches je ein kurzer Fragebogen für den Patienten und für den Arzt bereitgestellt.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel -Pruritusintensität: Numeric Rating Scale NRS, Itch Controlled Questionnaires -Lebensqualität: Dermatologic Life Quality Index DLQI, 5-PLQ -Nutzen für den Patienten: Likert Scales -Nutzen für den Arzt: Likert Scales; Messung je Zeitpunkt einmalig
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 250
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Finden Sie die richtige Prurigo-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit
  • Alter ≥18
  • chronischen Pruritus (>6 Wochen Dauer)
  • einer Pruritusintensität NRS Schlechtester 24h ≥3
  • eine der folgenden vier Diagnosen:
  • Atopische Dermatitis (L20.9)
  • Prurigo nodularis (L28.1)
  • Psoriasis vulgaris (L40.0)
  • Chronische Urtikaria (L50.8)

Ausschlusskriterien

Adressen und Kontakt

Klinik für Hautkrankheiten und Kompetenzzentrum chronischer Pruritus (KCP), Universitätsklinikum Münster, Münster

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Münster via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Chronischer Pruritus, ein klinisch bedeutsames und mitunter stark beeinträchtigendes subjektives Symptom, tritt in dermatologischen Praxen vornehmlich im Rahmen von vier großen, chronischen Erkrankungen auf: Psoriasis vulgaris, atopische Dermatitis, chronische Urtikaria und chronische Prurigo. Der gezielte Einsatz von Messinstrumenten zur Erfassung der Pruritusintensität sowie der Lebensqualität und der Auswirkung auf den Alltag sind für eine korrekte Diagnosestellung und Therapieeinleitung essentiell. Wir möchten in unserem Vorhaben den Nutzen und die Akzeptanz des Einsatzes von vier validierten Messinstrumenten (in Form kurzer, standardisierter Fragebögen: Numerische Ratingskala (NRS), Dermatologischer Lebensqualitätsindex (DLQI), 5-PLQ und Itch-controlled days (ItchCD)) im dermatologischen Praxisalltag untersuchen, um so eine optimale Symptomerfassung in der dermatologischen Praxis gewährleisten zu können. Das Hinzuziehen solcher Symptomparameter zum klinischen Befund erlaubt eine schnelle und optimale ärztliche Therapieentscheidung und ggf. eine frühzeitige Therapieumstellung auf potente Therapien. Die Pruritusintensität wird mit der validierten numerischen Ratingskala (NRS) untersucht. Hierbei wird auf einer Skala von 0-10 nach dem stärksten Prurituswert in den letzten 24h gefragt. Die Lebensqualität wird mit dem Dermatologischen Lebensqualitätsindex (DLQI) und mit dem kürzlich neu validierten 5-PLQ (Kurzfragebogen zur Pruritus-bezogenen Lebensqualität) erfragt. Der ebenfalls kürzlich validierte Itch-controlled-days (ItchyCD)-Fragebogen gibt in 9 Fragen wieder, ob der Patient einen juckreizfreien oder juckreizarmen Tag hatte. Hierbei wird erstmals auch das Schlaf- und Kratzverhalten berücksichtigt. Die Abfrage des Nutzens und der Akzeptanz dieser Fragebögen erfolgt während der Routinevorstellung über kurze Fragebögen je für den Arzt und den Patienten.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.