Beschreibung der Studie

In der bildgebenden Diagnostik abdomineller Beschwerden stellt die Computertomographie (CT) eine sehr häufig angewandte Standardmethode dar. Modernste CT-Geräte und Technologien der Bildverarbeitung ermöglichen es, die mit der Untersuchung verbundene Strahlenexposition deutlich zu verringern. Im Rahmen einer 3-armigen, randomisierten Studie sollen neue Verfahren der Strahlendosisreduktion bei abdominellen CT-Untersuchungen evaluiert werden. Patienten mit klinischer Indikation zur Kontrastmittel (KM)-verstärkten abdominellen CT sollen nach Aufklärung und Einwilligung zusätzlich zur Standard-CT mit einem von drei verschiedenen low dose (LD)-CT Protokollen untersucht werden. Die Zuteilung in einen der 3 Studienarme erfolgt randomisiert. Dazu werden 3 neue LD-CT-Protokolle mit verschiedenen für die klinische Routine zugelassenen Strategien zur Strahlendosisreduktion untereinander sowie mit dem etablierten Standard-CT-Protokoll hinsichtlich ihrer diagnostischen Genauigkeit, Bildqualität und der assoziierten Strahlenexposition verglichen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ermittlung der diagnostischen Genauigkeit von 3 voneinander unabhängigen, unterschiedlichen Low-Dose CT-Protokollen im Vergleich zum etablierten Standard-CT-Protokoll im Rahmen einer CT-Untersuchung.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 180
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Tübingen

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Männliche und weibliche Patienten/innen
  • Klinische Indikation für eine KM-verstärkte CT-Untersuchung des Abdomen und Beckens
  • Vorliegen aller notwendigen Laborparameter (Kreatinin/ GFR, Schilddrüsenwerte nach internen Guidelines des UKT)
  • Alter ≥18 Jahre
  • Schriftliche Einwilligung des Patienten zur Studienteilnahme nach entsprechender Aufklärung

Ausschlusskriterien

  • Nicht einwilligungsfähige Patienten/innen
  • Schwangere und stillende Frauen (bei Frauen im gebärfähigen Alter muss eine
  • Schwangerschaft vor Studieneinschluss anamnestisch ausgeschlossen werden. In unsicheren
  • Fällen ist die Durchführung eines Schwangerschaftstests notwendig.)
  • Kontraindikation gegen jodhaltige KM (z.B. bekannte Allergien, eingeschränkte
  • Nierenfunktion, manifeste Hyperthyreose)
  • Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion und 5. Patienten, die an Klaustrophobie leiden.

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum, Tübingen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Tübingen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die wissenschaftliche Zielsetzung dieser Studie ist die Evaluation verschiedener für die klinische Routine zugelassene Strategien zur Strahlendosisreduktion bei abdominellen CT Untersuchungen. Hierbei kommt ein Dual-Source-Scanner der neuesten Generation zum Einsatz, welcher die beschriebenen Niedrig-Dosis-Techniken ermöglicht. In einem Intra-Patient-Design mit 3 Studienarmen sollen 3 LD-CT-Protokolle untereinander sowie mit dem Standard-CT-Protokoll (entsprechend der klinischen Indikationsstellung zu einer KM-verstärkten CT Abdomen) verglichen werden. Die Diagnosestellung erfolgt auf Basis des Standard-CT-Protokolls (Gold-Standard), zusätzlich dazu wird bei jedem Patienten nach randomisierter Zuteilung eines der drei u.g. Protokolle angewandt (Untersuchungsablauf und -dauer). Relevante Testgrößen sind die diagnostische Genauigkeit, Bildqualität und Strahlendosis. Als Referenzstandard dient jeweils die Standard-CT Untersuchung.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.