Beschreibung der Studie

An der Psychotherapeutischen Ambulanz für stressbedingte Erkrankungen der Universität Freiburg wurde ein Online-Programm zur Prävention negativer Stressfolgen entwickelt. Ziel des Programms ist es die bekannten positiven Effekte von Stressmanagement-Trainings mit den Vorteilen eines mobilen und flexiblen Trainingszugangs über das Internet zu verbinden. Das Programm basiert auf dem Ansatz, dass durch ein schrittweises Training, stressförderliche Gedanken, Gefühle und Verhaltensweisen verändert werden können und so der Umgang mit alltäglichen Belastungen gebessert wird. Hierzu ist das Training in 6 wöchentlich zu bearbeitende Module aufgeteilt. Der Trainingsumfang besteht darin jede Woche das Modul (ca. 30 min) sowie eine Übung zum Transfer in den Alltag (ca. 15 min) zu bearbeiten. Die Module beinhalten Informationen und Übungen, die per Text und Video präsentiert werden. In einer Studie wird die Wirksamkeit des Trainings bei deutschsprachigen Mitarbeitenden eines internationalen Unternehmens getestet. Die Teilnehmenden werden zufällig einer von zwei Studiengruppen zugelost. Nach einer online Eingangsbefragung (ca. 30 min) startet eine Gruppe sofort mit dem Training, die zweite Gruppe wartet 8 Wochen und startet dann.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Teilnehmenden werden zu drei Messzeitpunkten (Prä - Post - Post + 8 Wochen) mittels online Fragebogen befragt. Die Zielkriterien betreffen das Stresslevel (PSS-10); langfristige negative Stressfolgen (emotionale Erschöpfung - MBI) sowie Stressbewältigungsfertigkeiten (ISBF). Es wird sowohl die Entwicklung der Kriterien über die Zeit (within-subject) als auch der Gruppenvergleich (Training/ Direktstarter, between-subject) ausgewertet.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Swisscom Globa Health
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Angestellt bei der kooperierenden Organisation, psychisch und physisch gesund (Selbstbericht)

Ausschlusskriterien

  • PHQ-9 > 15; Suizidalität, regelmäßiger Drogenkonsum, unbehandelte psychische oder körperliche Erkrankung, traumatisches Erlebnis in den letzten 6 Monaten

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Zur Evaluation der Wirksamkeit eines Online-Stressmanagement-Trainings wird eine experimentelle Studie durchgeführt. Ziel ist die Messung der Wirksamkeit, was sowohl im prä-post-follow up Vergleich als auch im Vergleich zweier Studiengruppen erfolgt. Zielkriterien sind das Stresslevel, die Stressbewältigungsfertigkeiten und stressassoziierte Symptome. Hierfür wird ein randomisiertes crossover Design mit Trainings- und Wartekontrollgruppe realisiert. Nach der Eingangsmessung (t1) folgt das Training oder die Wartezeit. Genau 8 Wochen nach t1 erfolgt die post-Messung (t2). Die Wartegruppen beginnt dann ihr Training, nach weiteren 8 Wochen erfolgt die follow up Messung der Trainingsgruppe sowie die Post-Messung der Wartekontrollgruppe (t3). 12 Monate nach T2 folgt ein Einjahres-follow-up für alle Studieninteressierten, die auch an t1 teilgenommen haben (t4). Die Trainingsphase umfasst 8 Wochen (6 Trainingswochen und 2 Wochen Pufferzeit für evtl. Verzögerungen), dann Start der zweiten Phase in der die Kontrollgruppe trainiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.