Beschreibung der Studie

Das Projekt beinhaltet die Entwicklung einer Broschüre und einer Website mit Informationen und Unterstützungsangeboten für Kinder aus suchtbelasteten Familien. Hierbei werden vor allem Kinder und Jugendliche angesprochen, deren Eltern sich aktuell in einer suchtmedizinischen Entzugsbehandlung im Krankenhaus befinden. Zentrales Ziel der Studie ist Rückmeldung betroffener Kinder zu den entwickelten Materialien einzuholen, um diese für die Zielgruppe passgenau gestalten zu können. Außerdem sollen vorhandene Ressourcen und Unterstützungsbedarfe der Kinder und Jugendlichen identifiziert werden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Positive Akzeptanz und Evaluation der entwickelten Materialien für Kinder und Jugendliche (freie Rückmeldung sowie 5-Punkt Rating) hinsichtlich Inhalt, Nutzen und Optik. Einmalige Messung mit der Zielgruppe.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Eltern in der qualifizierten Entzugsbehandlung mit Kindern im Alter zwischen 8 und 16 Jahren

Ausschlusskriterien

  • keine aktuelle elterliche Entzugsbehandlung, andere Altersgruppe, fehlendes elterliches Einverständnis zur Teilnahme, unzureichende deutsche Sprachkenntnisse

Adressen und Kontakt

LVR Klink Merheim, Köln

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

PSK Klinik, Bergisch Gladbach

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bergisch Gladbach via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel des Projektes ist die Entwicklung einer psychoedukativen Maßnahme für Kinder und Jugendliche von Eltern in der qualifizierten Entzugsbehandlung (Alkohol, Drogen), welche einfach im klinischen Setting implementierbar ist und altersgerecht die psychosozialen Ressourcen der Kinder und ihre Fähigkeiten der Problem- und Stressbewältigung fördert. Der Zugang zur Zielgruppe erfolgt dabei über die in der qualifizierten Entzugsbehandlung befindlichen Eltern. Um den verschiedenen Entwicklungsstufen und damit einhergehenden unterschiedlichen Bedürfnissen von Kindern und Jugendlichen gerecht zu werden, werden jeweils alters- und bedarfsorientierte Materialien für a) Kinder zwischen 8 und 12 Jahren und b) Jugendliche zwischen 13 und 16 Jahren entwickelt. Die Inhalte der zu entwickelnden Materialien beziehen sich auf den Umgang mit der elterlichen Sucht, Selbstreflexion und Umgang mit möglichem eigenen Substanzkonsum /-missbrauch, Stressbewältigung und Aufzeigen von Problemlösestrategien sowie Aufzeigen weiterer Hilfen. Für die jüngere Altersgruppe soll eine gedruckte Broschüre mit Übungselementen entwickelt werden; für die Älteren erfolgt die Entwicklung von interaktiven Online-Modulen. Die primäre Forschungsfrage beinhaltet, ob die zu entwickelnde psychoedukative Maßnahme im klinischen Setting mit der entsprechenden Patientenpopulation der Entzugspatienten gut durchführbar ist, von den Zielgruppen in hohem Maße akzeptiert und entsprechend genutzt wird und zur Inanspruchnahme weiterer Hilfen motivieren kann. Weitere zu untersuchende Fragestellungen beinhalten Analysen zu Anteil und Merkmalen der betroffenen Eltern und Kinder. Übergeordnetes und langfristiges Ziel des beantragten Vorhabens ist die selektive Primärprävention von suchtbezogenen Störungen und damit einhergehenden psychischen Störungen sowie die Förderung der psychischen Gesundheit im Sinne einer Stärkung von Ressourcen unter einer besonderen Hochrisikogruppe, den Kindern und Jugendlichen von Entzugspatienten.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.