Beschreibung der Studie

Untersuchung gesunder 108 Frauen und 107 Männer etwa gleichverteilt über das Alter von 30 bis 70 Jahren ohne Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall, also keine Raucher oder Personen mit Zuckerkrankheit, hohem Blutdruck oder hohem Cholesterin. Diese Risikofaktoren werden untersucht, ein EKG geschrieben, die Wanddicke der Halsgefäße mittels Sonographie ermittelt und Daten zu Ernährung, Soziodemographie und Psychologie erhoben.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Korrelation von psychologischen Daten zu Stress und depressiven Symptomen, Komponenten des Metabolischen Syndroms, EKG-Parametern und Gefäßwanddicke.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Epidemiologische Studie
Finanzierungsquelle Merck Pharma GmbH, Darmstadt, und Energy-Lab Technologies GmbH, Hamburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Mitglieder der gesetzlichen Krankenkasse DAK ohne medikamentöse Therapie außer Antikonzeption, Hormonersatztherapie oder Schilddrüsenhormone zum Ausgleich einer Schilddrüsenunterfunktion zu gleichen Teilen Männer und Frauen in den Altersdekaden zwischen 30 und 70 Jahren.

Ausschlusskriterien

  • Aktuelle oder stattgehabte kardiovaskuläre Erkrankungen, konventionelle Risikofaktoren (Rauchen, Diabetes mellitus, Hypertonie, Hypercholesterinämie)

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Anpassungsstörung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Querschnittsstudie selektiv gesunder 108 Frauen und 107 Männer ohne diagnostizierte kardiovaskuläre Risikofaktoren im Alter von 30 bis 70 Jahren, also keine Raucher oder Patienten mit Diabetes, Hypertonus oder Hypercholesterinämie. Erhoben werden bekannte kardiovaskuläre Risikofaktoren, EKG, Intima-Media Dicke der Carotiden und Ernährungsverhalten sowie Daten zu Soziodemographie und Psychologie.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: