Beschreibung der Studie

Die Implantation eines Gelenkersatzes stellt eine etablierte Therapie zur Behandlung von Arthrose dar. Ziel der Operation ist die Herstellung einer größtmöglichen Funktionalität, die Reduktion von Schmerzen und damit die Verbesserung der Lebensqualität des Patienten. Dabei beeinflussen patientenbezogene Faktoren wie der Umgang mit der Prothese das Operationsergebnis und die Haltbarkeit. Für diese Patientengruppe besteht ein hoher Bedarf für eine effiziente Schmerztherapie und Erhöhung der Kompetenzen des Betroffenen. Die Smartphone Applikation „RECOVER-E“ begleitet den Patienten während des gesamten Behandlungsweges und ermöglicht eine optimale Edukation des Patienten und die Erfassung und Evaluation behandlungsrelevanter Parameter durch den Patienten selbst und auf dessen Wunsch hin auch durch das Behandlungsteam.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Der primäre Endpunkt Mobilität/Funktion bei Aktivitäten des täglichen Lebens wird gemessen mit der Subskala Mobilität/Funktion bei Aktivitäten des täglichen Lebens (ATL) des Knee injury and Osteoarthritis Outcome Score (KOOS) bzw. des Hip disability and Osteoarthritis Outcome Score (HOOS) zu t0 (Baseline, 4-6 Wochen vor der Operation) und t4 (3 Monate nach der Operation).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 160
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Grünenthal GmbH

Finden Sie die richtige Arthrose-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Einschlusskriterien Patienten:
  • Personen, die erstmalig eine geplante Implantation einer Totalendoprothese in der Hüfte oder dem Knie erhalten
  • Personen mit einem Alter ≥ 18 Jahre
  • Schriftliches Einverständnis zur Teilnahme liegt vor
  • Personen, die ein Smartphone und einen E-Mail-Account besitzen
  • Einschlusskriterien Berufsgruppen: behandelnde Krankenhausärzte, Pain-Nurses, Gesundheits- und Krankenpfleger(innen)

Ausschlusskriterien

  • Ausschlusskriterien Patienten:
  • Personen, die eine ungeplante Totalendoprothese erhalten z.B. nach einem Sturz
  • Personen mit Wechseleingriffen oder Revisionen
  • Personen, die vorab eine Endoprothesenimplantation an einem anderen Gelenk erhalten haben
  • Personen mit einem Alter < 18 Jahre
  • Personen mit kognitiven Einschränkungen jeglicher Genese (die Einschätzung erfolgt durch den aufnehmenden Arzt)
  • Personen mit psychischer Erkrankungen jeglicher Art (die Einschätzung erfolgt durch den aufnehmenden Arzt)
  • Personen, die zum Zeitpunkt der Aufnahme in das Krankenhaus die App nicht auf das Smartphone heruntergeladen und/oder nicht angewendet haben
  • Personen, die nach der Operation Komplikationen haben in Form von Infektionen, Allergien, Instabilität, Delir oder Ähnliches
  • Personen, die aufgrund sprachlicher Barrieren nicht in der Lage sind die App zu verwenden und/oder die Befragung durchzuführen
  • Ausschlusskriterien Berufsgruppen: Pflegende: fehlende dreijährige Ausbildung in der Pflege, Pflegehelfer; Ärzte: anderer Fachabteilungen

Adressen und Kontakt

St. Josef-Stift Sendenhorst, Sendenhorst

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Sendenhorst via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau, Murnau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Murnau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Sana Kliniken Sommerfeld, Kremmen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Kremmen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum Bonn, Bonn

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bonn via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Hintergrund: In Deutschland sind rund 28% der Frauen und 20% der Männer von einer Arthrose des Hüft- und Kniegelenks betroffen. Die Implantation von Endoprothesen hat sich bei diesen Gelenkerkrankungen etabliert. Ziel der Gelenkendoprothesen-Erstimplantation ist die Herstellung größtmöglicher Funktionalität, die Verringerung eines (knie- oder hüftbedingten) Schmerzes sowie die Erreichung einer raschen Mobilisierbarkeit. Eine Reihe von Faktoren beeinflussen den Behandlungserfolg und die Haltbarkeit. Dazu zählen patientenbezogene Faktoren wie die Beeinträchtigung von Aktivität und Partizipation, Umweltfaktoren wie Hilfsmittel und soziale Interaktionen sowie Faktoren wie das Alter, die mechanische Belastung und Komorbiditäten. Eine effiziente Schmerztherapie trägt zudem zur Rekonvaleszenz, einer schnellen Mobilisation sowie zu einer verminderten Komplikationsrate bei. Für diese Patientengruppe besteht ein hoher Bedarf an einem effizienten Schmerzmanagement und einer Kompetenzentwicklung im Rahmen der Selbstpflege zum Umgang mit der Prothese und der Bewältigung von Schmerzzuständen. Dies ist entscheidend für eine optimale Rehabilitation der Patienten. Forschungsfragen -Primärer Endpunkt: Kann bei Patienten mit einem totalendoprothetischen Eingriff an der Hüfte oder am Knie durch die Anwendung der App RECOVER-E drei Monate nach der Operation eine bessere Mobilität/Funktion bei Aktivitäten des täglichen Lebens erzielt werden als bei Patienten, welche die App nicht verwenden? -Sekundäre Endpunkte: Können bei Patienten mit einem totalendoprothetischen Eingriff an der Hüfte oder am Knie durch die Anwendung der App RECOVER-E drei Monate nach der Operation weniger Beschwerden und Symptome, weniger Schmerzen, bessere körperliche Belastbarkeit im Rahmen eher sportlicher Aktivitäten und eine höhere Knie/Hüft bezogene Lebensqualität erzielt werden erzielt werden als bei Patienten, welche die App nicht verwenden? Können bei Patienten mit einem totalendoprothetischen Eingriff an der Hüfte oder am Knie durch die Anwendung der App RECOVER-E eine geringere präoperative Angst sowie eine niedrigere postoperative Schmerzintensität erzielt werden als bei Patienten, welche die App nicht verwenden? Beim qualitativen Ansatz liegt der Fokus auf der Benutzerfreundlichkeit der App RECOVER-E und deren Nutzen für Patienten, die einen Gelenkersatz erhalten. Dazu werden nach Abschluss der quantitativen Datenerhebung Leitfadeninterviews mit Patienten durchgeführt. Darüber hinaus wird der wahrgenommene Nutzen hinsichtlich der Effizienz der Behandlung und der Kommunikation zwischen Klinik und Patient durch die beteiligten Berufsgruppen mittels Leitfadeninterviews mit Krankenschwestern, Ärzten und Physiotherapeuten analysiert. Die Interviews werden digital aufgezeichnet und anschließend transkribiert. Die Inhaltsanalyse (Mayring 2015) wird computergestützt mit MAXQDA durchgeführt. Intervention: Standardisierte Anwendung der pabee-App, die dem Patienten entlang des Behandlungsweges Informationen zur Verfügung stellt und die Erfassung und Evaluation von Schmerzen, Mobilität und anderen relevanten Faktoren ermöglicht. Zudem werden dem Krankenhaus behandlungsrelevante Informationen durch den Patienten zur Verfügung gestellt. Die App beinhaltet eine Schnittstelle mit einem klinischen Webportal, das dem Versorgungsteam dazu dient, den Patienten einrichtungsspezifische Informationen zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich können Patientendaten, die in der App erhoben werden, mit Zustimmung der Patienten in das Webportal transferiert werden, um dem Versorgungsteam die Kontrolle des Genesungsprozesses zu ermöglichen. Datenerhebung und Auswertung: -Standardisierte Datenerhebung der Endpunkte: Mobilität/Funktion bei Aktivitäten des täglichen Lebens, Schmerzintensität, Lebensqualität, Beschwerden und Symptome sowie Belastbarkeit im Rahmen eher sportlicher Aktivitäten, präoperative Angst (Erhebung durch die Pain Nurse, Auswertung Projektteam) -Qualitative Erhebung Patienten und Berufsgruppen (Erhebung und Auswertung durch Projektteam)-Erhebung von Strukturdaten der Krankenhäuser -Strukturdaten (Erhebung und Auswertung Projektteam) -Ausgewählte Daten über die Nutzung der App werden pseudonymisiert auf einem Server gesammelt und vom Projektteam ausgewertet. Für die Erhebung der Endpunkte wird ein Erhebungstool auf Tablet-PCs erstellt. Die über die Tablet-PCs erhobenen Daten werden pseudonymisiert und mittels des Statistik-Programms IBM©SPSS ausgewertet. Die Gruppeninterviews werden digital aufgezeichnet, transkribiert und mit MAXQDA ausgewertet. Relevanz: Die geplante App soll dazu beitragen die Versorgung der Patienten mit einem geplanten endoprothetischen Eingriff durch eine strukturierte Information und Schulung sowie einen Datenaustausch mit den beteiligten Berufsgruppen zu verbessern.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: