Beschreibung der Studie

Der Zweck dieser Studie ist herauszufinden, ob es medizinisch sinnvoll ist während der endoluminalen Behandlung der vorderen Stammvene zusätzlich den seitlichen vorderen Seitenast zu verschließen um ein Wiederauftreten des Venenleidens zu verhindern. Bis heute ist es unklar ob der gleichzeitige Verschlusses des seitlichen vorderen Seitenast sinnvoll ist oder nicht. Beide Verfahren werden aktuell angewendet. In die Studie werden Patienten eingeschlossen bei denen eine medizinisch begründete Notwendigkeit für eine Behandlung der vorderen Stammvene besteht. Je nach Standard der Klinik/Praxis wird der seitliche vordere Seitenast verschlossen oder nicht. Über einen Zeitraum von 5 Jahren wird beobachtet, bei welchen Patienten es häufiger zu einem Wiederauftreten der Erkrankung kommt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Rate der postoperativen Rezidivvarikosen (bis zu 5 Jahre nach dem Eingriff)
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 1000
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitätsklinik HeidelbergHautklinik

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Varikose (mind. CEAP Stadium C2)
  • Patienten die zur elektiven thermalen Ablation der insuffizienten Vena saphena magna geplant sind
  • Mind. 18 Jahre
  • Einverständniserklärung

Ausschlusskriterien

  • Vena saphena magna nicht für endovenösen Eingriff geeignet
  • Insuffiziente Vena saphena accessoria anterior

Adressen und Kontakt

Praxis, Freiburg im Breisgau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Praxis und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum, Heidelberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Heidelberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bis heute gibt es keine kontrollierten prospektiven Studien, die den Einfluss des synchronen Verschlusses der Vena saphena accessoria anterior auf die Rate der Rezidivvarikosen nach Verschluss der Vena saphena magna untersucht haben. Beide Verfahren werden aber gleichermaßen angewendet, abhängig vom jeweiligen Standard der Klinik/Praxis. Deshalb ist es unklar, ob Patienten von diesem Vorgehen profitieren.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: