Beschreibung der Studie

In Ländern des mittleren Ostens besteht weniger Wissen über Psychotherapie und psychische Erkrankungen. Dies kann in einer erhöhten Skepsis gegenüber Psychotherapie resultieren. Die kulturell adaptierte kognitive Verhaltenstherapie versucht diesen Barrieren Rechnung zu tragen. In dieser Studie soll daher der Effekt der Therapie anhand einer Kontrollgruppe untersucht werden. In der Studie wird die Wirksamkeit von kulturangepasster kognitiver Verhaltenstherapie (CA-CBT) mit üblicher Behandlung bei Geflüchteten aus Afghanistan und Iran überprüft. Die Behandlung besteht aus 12 Sitzungen einer Gruppenintervention, die Psychoedukation, kognitive Umstrukturierung, Yoga und Stretching sowie zusätzlich ein Problemlösetraining enthält. Geplant ist, 24 Geflüchtete der Behandlung oder der Kontrollbedingung per Zufall zuzuordnen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Bei den Face-to-face-Datenerhebungen kommen validierte und in der klinischen wie transkulturellen Forschung bewährte Fragebögen und psychometrische Instrumente zum Einsatz. Das primäre Outcome von CACBT ist eine klinisch signifikante Reduktion (-5) innerhalb des General Health Questionnaire 28 (GHQ-28). Der GHQ-28 erfasst allgemeine, psychopathologische Symptome in den Bereichen Schlaf/Angst, Soziales Funktionsniveau, Depressivität und somatische Beschwerden. Der GHQ-28 wird zur drei Messzeitpunkten, T1, T2 und Follow up erfasst.
Status Teilnahme möglich
Studienphase 3
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Förderung durch die Stiftung Polytechnische Gesellschaft
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter über 18 Jahren
  • Herkunftsland Afghanistan oder Iran
  • Vorliegen einer psychischen Störung nach DSM-5

Ausschlusskriterien

  • Akute Suizidalität
  • Akute Psychosen
  • Aktuelle Psychotherapie
  • Sucht

Adressen und Kontakt

Goethe-Universität Frankfurt, Frankfurt

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ca. die Hälfte aller Geflüchteten leiden unter einer traumaassoziierten Störung, die einer Behandlung bedarf. Darunter befinden sich die Posttraumatische Belastungsstörung, Depression, Angststörungen sowie somatische Symptome. Es gibt einen Mangel an leicht zugänglichen, niederschwelligen Behandlungsangeboten, die den kulturellen Hintergrund der Patienten berücksichtigen. Die kulturell adaptierte KVT (CACBT) ist ein bereits evaluiertes Gruppenprogramm für Geflüchtete, welches sich aus Psychoedukation, Meditation und Yoga/Stretching zusammensetzt. Nach einer bereits erfolgten Pilotstudie mit positiven Ergebnissen in allen Subskalen des GHQ-28, soll das Gruppenprogramm nun mittels eines randomisierten, kontrollierten Designs evaluiert werden. Das Gruppenprogramm wurde ferner um eine neue, zentrale Komponente, das Problemlösetraining, ergänzt. Auf Grundlage einer eingangs gerechneten Power-Analyse wurde die Zahl der Gruppenteilnehmer auf 24 festgelegt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: