Beschreibung der Studie

Vor allem für den schwer betroffenen Arm gibt es bisher nur sehr wenige Therapiemöglichkeiten. Die Studie soll herausfinden, ob ein intensives robotergestütztes Spiegeltherapietraining bei Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen helfen kann, die Funktion der Hand zu verbessern. Verglichen wird die Therapie dabei mit der herkömmlichen Spiegeltherapie. Die Gruppenzugehörigkeit entscheidet das Los. Als Messgröße werden drei Tests, die die Greiffähigkeit untersuchen angewendet. Die Therapie wird 3-5 x wöchentlich á 30 Minuten durchgeführt. Die Untersuchungen finden vor dem Studienbeginn, nach dem letzen Training und 3 Monate später statt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Es wird die Greiffähigkeit der betroffenen Hand zu drei Zeitpunkten (Baseline V1, nach der Intervention V2 und 3 Monate nach der V2) durch den Fugl-Meyer Test, Motricity Index und Box & Block Test untersucht.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle P.A.N. Zentrum im Fürst Donnersmarck-Haus

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit schwerer Armparese bis hin zur Plegie; Fugl-Meyer Score Hand/Finger <4; Ashworth Spasticity Index <3; Rollstuhlmobil; Patient ist in der Lage den Anweisungen der Therapeuten folgen und umsetzen zu können.

Ausschlusskriterien

  • Kontrakturen in Schulter, Ellenbogen, Hand- und Fingergelenke; Aktives Rheuma; Botoxinjektion in den letzten drei Monaten am betroffenen Arm; Neglect; starke Ödeme; parallele Studienteilnahme an anderen Studien.

Adressen und Kontakt

P.A.N. Zentrum, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Aatalklinik, Bad Wünnenberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Bad Wünnenberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel dieser Studie ist zu untersuchen, ob bei Patienten mit erworbenen Hirnschädigungen ein intensives robotergestütztes Spiegeltherapietraining im Vergleich zur herkömmlichen Spiegeltherapie zu einer signifikant verbesserten Greiffähigkeit führt (Fugl-Meyer Test, Motricity-Index - Arm, und Box & Block Test). Ferner wird die Benutzerfreundlichkeit mittels Fragebogen untersucht. Die Ziel- oder Kontrollintervention wird zusätzlich zur Standard- Rehabilitationsbehandlung durchgeführt. Die Untersuchungen der Patienten finden zu drei Terminen statt: zur Baseline (V1), nach Abschluss der Intervention (V2) sowie drei Monate nach der letzten Intervention (V3). Die Rekrutierungszeit beläuft sich auf 12 Monate. Die Intervention findet 3-5 x pro Woche á 30 Minuten über einen Zeitraum von 3-5 Wochen statt. Es gehen mindestens 12 Trainingseinheiten in die Analyse ein.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.