Beschreibung der Studie

Neurofeedback (NF) oder EEG-Feedback ist eine Technik, die Hirnströme eines Probanden misst, in Echtzeit verarbeitet, mit dem Ziel, eine Veränderung der Gehirnaktivität zu bewirken. Anwendung findet NF schon häufig im Bereich von z.B. Depressionen und Angsterkrankungen sowie Aufmerksamkeitsstörungen. Trotz der hohen Anzahl an Krebspatienten können kaum NF-Untersuchungen dieser Patientengruppe gefunden werden. Patienten mit Krebserkrankungen leiden häufig unter emotionaler Belastung, wie Angst und Depression, aber auch unter Erschöpfung, Müdigkeit und Schmerz. Das Ziel dieser klinischen Studie ist die Implementation und Wirksamkeitsprüfung einer NF-Intervention bei psychoonkologischen Patienten (18-70 Jahre) mit der Diagnose Krebs. Die Patienten werden zufällig in zwei Gruppen zugeordet. Nach einer Wartezeit von 5 Wochen wird die Hälfte der Patienten (40 Personen) zwei Mal wöchentlich über 5 Wochen eine NF-Therapie erhalten. Die anderen 40 Personen erhalten ebenfalls zwei Mal wöchentlich über 5 Wochen eine Achtsamkeits-Gruppentherapie. Wir erwarten die Verringerung von Symptomen wie emotionaler Belastung, Erschöpfung, Müdigkeit, sowie einen Zuwachs an Lebensqualität bei beiden Therapieformen. Damit stünde eine individuelle, nicht-medikamentöse Therapiemethode für diese Patientengruppe zur Verfügung.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Reduktion der mit Krebserkrankungen einhergehenden kognitiver Einbußen. Messinstrumente: •Functional Assessment of Cancer Therapy – Cognitive Function [FACT-Cog] (Bonomi et al., 1996) Messzeitpunkte: t0 = bei Einschluss in die Studie t1 = nach der 5-wöchigen Warteperiode/vor Intervention t2 = nach der Intervention
Status Teilnahme möglich
Studienphase 2
Zahl teilnehmender Patienten 80
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie LVR-Klinikum Essen Kliniken / Institut der Universität Duisburg-Essen

Finden Sie die richtige Zungenkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit der Diagnose einer maligner onkologischer Erkrankung (alle Entitäten, Stadien) werden eingeschlossen.
  • Vorliegende Einwilligungserklärung.
  • Alter: 18-70 Jahre.

Ausschlusskriterien

  • Ausschluss bei schwerer depressiver Episode (F32.2 oder F33.2, F33.3), akuter Suizidalität und psychotischen Symptomen/Störungen und/oder zentral nervösen Erkrankungen (zerebrale Metastasen), sowie bei mangelnden Kenntnisse der deutschen Sprache.

Adressen und Kontakt

LVR und Uniklinikum, Essen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Essen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Einleitung: Neurofeedback (NF) oder EEG-Biofeedback ist eine nicht-invasive medikamentenfreie Art des Gehirntrainings. Hirnströme werden in Echtzeit gemessen und verarbeitet, mit dem Ziel, eine Verhaltensmodifikation durch Modulation der Gehirnaktivität zu bewirken. Die häufigste Anwendung von Neurofeedback erfolgt in den Bereichen: Epilepsie, Migräne, Aufmerksamkeitsdefizit/ Hyperaktivitätsstörung, Autismus-Spektrum-Störung und insbesondere affektive Störungen. Wenige Studien haben bisher die Verwendung von NF im Zusammenhang mit psychosomatischen Erkrankungen bzw. somatopsychischer Komorbidität untersucht. Trotz der hohen Anzahl an Krebspatienten oder postkanzerösen Überlebenden („Survivors“) liegen kaum Studien zu NF-Untersuchungen in dieser Patientengruppe vor. Methode: Das Ziel dieser kontrollierten, randomisierten klinischen Studie ist die Implementation und Wirksamkeitsprüfung einer NF-Intervention bei Patienten mit malignen onkologischen Erkrankungen (Amendment, Datum: 29.01.2019; Votum: 11.04.2019). Um die Wirksamkeit dieser Maßnahme mit einer Therapie zu vergleichen, die bei Patienten mit Krebs bereits klinisch Anwendung findet, werden die Wirkungen mit denen einer Achtsamkeits-Gruppentherapie (Mindfullness based Therapy) verglichen. Hierzu werden 80 Patienten nach einer 5-wöchigen Wartelistenperiode randomisiert und zwei Mal wöchentlich, über fünf Wochen, (a) an einer NF-Intervention (n = 40) oder (b) an einer Achtsamkeits-Gruppentherapie (n = 40) teilnehmen. Outcomeparameter sind u.a. die Alphabandleistung, aber auch emotionale Distressparameter, Fatigue und Rumination. Basierend auf der aktuellen Studienlage erwarten wir Veränderungen in der Alphabandleistung, durch das NF-Training und auch durch die Vergleichsintervention, sowie die Reduktion von krebsspezifischen Beeinträchtigungen wie z.B. Fatigue und Rumination. Klinische Implikationen: Vergleicht man die beiden Interventionen, vermuten wir eine höhere Symptomverbesserung und Selbstwirksamkeitserwartung durch das NF-Training aufgrund der individualisierten Therapieform. Die Übertragung dieser Therapieform in den Bereich der Psychoonkologie soll in einer Erweiterung der psychoonkologischen Versorgung über ein zusätzliches, medikamentenfreies Therapieangebot münden. Ausblick: Zukünftig soll eine weitere nicht invasive und nicht-medikamentöse Therapiemethode für diese Patientengruppe zur Verfügung stehen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.