Beschreibung der Studie

Vorgeburtliche Testosteronlast beeinflusst die Hirnentwicklung und kann im Jugend- und Erwachsenenalter zu Verhaltensauffälligkeiten, Suchterkrankungen und Suiziden führen. In dieser Studie wird der Effekt eines auf 15 Wochen angelegten achtsamkeitsorientierten App-basierten Programms zur Verminderung von Stress sowie zur Reduktion von Alkohol- und Tabakkonsum bei schwangeren Frauen untersucht. Es wird erforscht, ob dies die kindliche Testosteronlast, die ein Risiko für eine ungünstige Hirnentwicklung des Ungeborenen im Mutterleib darstellt, reduziert und zu einer Verbesserung der Selbstregulation, des Entwicklungsstands und der psychischen Gesundheit des Kindes im Alter von elf bis zwölf Monaten führt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zeige-/Ringfingerlängenverhältnis (2D:4D) des Kindes (11-12 Monate)
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 312
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • schwangere Frauen zwischen der 8+0 bis 14+0 Schwangerschaftswoche
  • schwangere Frauen, die die Einverständniserklärung unterschrieben haben
  • schwangere Frauen, die bereit sind, an den Untersuchungen (Blut, Urin, Zeige-/Ringfingerlängenverhältnis [2D:4D], Herzratenvariabilität, Fragebögen, Untersuchung des Kindes, usw.) teilzunehmen
  • schwangere Frauen, die mit der App-Nutzung einverstanden sind
  • schwangere Frauen, bei denen zum Einschlusszeitpunkt eine unauffällige Schwangerschaft vorliegt

Ausschlusskriterien

  • Mehrlingsschwangerschaft
  • manifeste Verständnisprobleme beim Aufklärungsgespräch
  • schwerwiegende psychiatrische Vorerkrankung
  • anamnestisch negative oder fehlende Effekte von Achtsamkeitsübungen

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum, Erlangen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Erlangen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bereits vor der Geburt beeinflusst Testosteron die Hirnentwicklung und das Risiko für psychische Erkrankungen im späteren Leben. Einige Studien deuten an, dass der Stress sowie der Alkohol- und Tabakkonsum von schwangeren Frauen mit der Menge von Testosteron zusammenhängt, der das ungeborene Kind im Mutterleib ausgesetzt ist. In dieser kontrollierten Studie soll ein 15-wöchiges, achtsamkeitsorientiertes, kombiniertes App-basiertes und direktes Programm zur Verminderung von Stress sowie Alkohol- und Tabakkonsum bei schwangeren Frauen etabliert werden und dessen Wirksamkeit zur Reduktion von vorgeburtlicher Testosteronlast beim ungeborenen Kind im Mutterleib untersucht werden. Die kindliche vorgeburtliche Testosteronmenge soll mit Biomarkern (u.a. Zeige-/Ringfingerlängenverhältnis [2D:4D]) gemessen werden. Außerdem soll der Einfluss des Programms auf die Selbstregulation, den Entwicklungsstand und die psychische Gesundheit der Säuglinge im Alter von elf bis zwölf Monaten untersucht werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: