Beschreibung der Studie

Reizungen der Achillessehne treten häufig bei Sportlern auf und werden mit verschiedenen Therapieansätzen behandelt. Ein spezielles Muskeltraining (exzentrische Training) scheint einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf zu nehmen. Spezielle mit der Hand ausgeführte Therapieverfahren (Manuelle Therapie) werden ebenfalls in der Behandlung eingesetzt, wobei die Bedeutung dieser Methode unklar ist. Ziel dieser Studie ist es, die Wirkung einer manuellen Therapie mit einem exzentrischen Muskeltrainings und mit keiner Therapie zu vergleichen. Dazu wird eine Gruppe mittels eine mit der Hand ausgeführten Therapiemethode (Manuelle Therapie) über einen Zeitraum von vier Wochen acht mal Behandelt. Die zweite Gruppe führt jeden Tage zweimal ein spezielles Muskeltraining der Wadenmuskulatur durch. Die dritte Gruppe bleibt unbehandelt. Als wichtige Messgrößen werden die Schmerzintensität und Funktionalität gemessen. Als weitere Messgrößen werden die Beweglichkeit des Sprunggelenkes und die Gleichgewichtsfähigkeit gemessen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Schmerz gemessen mittels visueller Analogskala vor und nach der letzten Behandlung. Schwere der Erkrankung gemessen mittels VIAS-A Fragebogen vor und nach der letzten Behandlung.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle stillpoint-Praxis für Osteopathie und Naturheilkund

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • 1) Alter zwischen 35 und 60 Jahren
  • 2) Achillessehnenschmerzen mit einem Wert von mindestens 1 auf einer visuellen Analogskala (VAS)
  • 3) Schmerzdauer > 12 Wochen

Ausschlusskriterien

  • 1) Systemische Erkrankungen, wie Diabetes mellitus, Herzerkrankungen, metabolische Erkrankungen; (2) schwere orthopädische Erkrankungen; (3) jede Art der manuellen Behandlung der Achillessehne innerhalb der letzten zwei Wochen; (4) jegliche Art von Operationen der Achillessehne; (5) Achillessehnenruptur in der Vergangenheit; (6) Schwangerschaft

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Erkrankung des Sehnenansatzes-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Tendinosen der Achillessehne sind ein häufiges Beschwerdebild bei Sportlern und werden mit verschiedenen Therapieansätzen behandelt. Ein durchgeführtes exzentrisches Muskeltraining scheint einen positiven Effekt auf den Krankheitsverlauf zu nehmen. Manualtherapeutische Verfahren werden ebenfalls in der Behandlung von Tendinosen der Achillessehne verwendet. Die Bedeutung von manuellen Therapieverfahren in der Behandlung von Tendinosen der Achillessehne ist unklar. Ziel dieser Studie ist es, die Effektivität einer manuellen Therapie mit einem exzentrischen Muskeltrainings und mit keiner Therapie zu vergleichen. Es wird eine randomisiert-kontrollierte Studie durchgeführt. Gruppe eins erhält acht manualtherapeutische Behandlungen in einem Zeitraum von vier Wochen. Gruppe zwei führt zweimal pro Tag ein exzentrisches Muskeltraining der Wadenmuskulatur durch. Gruppe drei bleibt unbehandelt. Primäre Zielparameter sind die selbst berichtete Schmerzintensität, gemessen mittels einer visuellen Analogskala (VAS) und die Funktionalität, gemessen mittels der Fragebögen VIAS-A und VAS-FA. Sekundäre Zielparameter sind die Beweglichkeit des Sprunggelenkes und die Gleichgewichtsfähigkeit, gemessen mittels des BESS-Test. Die Daten werden mittels einer ANOVA mit Messwiederholung ausgewertet

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: