Beschreibung der Studie

Zur Verbesserung der medizinischen Sporttherapie des Bluthochdrucks sollen die akuten Kreislaufeffekte eines 15 minütigen Fahrradtrainings mit Restriktion des venösen Rückflusses mit einem herkömmlichen 45 minütigen Fahrradtraining bei gleicher Intensität verglichen werden. Dazu sollen medikamentierte Probanden mit diagnostiziertem Bluthochdruck nach einem Eingangstest eines der beiden Protokolle absolvieren. Der zuvor gemessene Ruheblutdruck wird mit dem 5 minütig erfassten Druck nach dem Training verglichen, wobei der größte Druckabfall in den ersten 30 Minuten nach der sportlichen Einheit als Messgröße für die statistische Auswertung dient. Es wird vermutet, dass die Muskulatur über die rückläufigen Nervenbahnen ein starkes Signal während des 15 minütigen Trainings an die kreislaufregulierende Hirnregion sendet, sodass der Blutdruckabfall größer ist, als bei herkömmlichem empfohlenem Fahrradtraining. Dies könnte die Grundlage für neue Trainingsempfehlungen und aufbauende Studien schaffen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel VO2Peak wird auf dem Fahrradergometer mit dem WHO-Protokoll und einer Atemgasanalyse bestimmt. Maximale Herzfrequenz wird während der Leistungsdiagnostik per 12-Kanal-EKG erfasst Ruheblutdruck und Herzfrequenz werden mit einem automatischen Messgerät standardisiert vor dem Training gemessen Okklusionsdruck wird via Sonographie bestimmt
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 1 bis 2
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Institut für Kreislaufforschung und Sportmedzin, DSHS, Leiter Prof. Dr. HG Predel

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • diagnostizierte Hypertonie (essentiell),
  • Alle medikamentösen Einstellungen, gering bis mittelmäßig sportlich aktiv

Ausschlusskriterien

  • sportliche Einschränkung durch den behandelnden Arzt, Diabetes, Auffälligkeiten im Ruhe- oder Belastungs-EKG nach Hollmann und Strüder

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Bluthochdruck-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Zur Verbesserung der medizinischen Sporttherapie ist es von höchster Bedeutung die Trainingsformen zu identifizieren, die die größte trainingsinduzierte Hypotonie hervorrufen. Dazu soll ein extensives (40%VO2Peak) 15 minütiges Fahrradtraining mit restriktiertem venösem Rückfluss der Beine (BFR) mit einem herkömmlichen 45 minütigem Fahrradtraining (END) in der akuten hämodynamischen Veränderung verglichen werden. Die größte Differenz zwischen Ruheblutdruck und Blutdruck nach Belastung stellt dabei die Messgröße für die post exercise hypotension dar. Vermutlich ist diese bei BFR durch das verstärkte neuronale Feedback zum medullären Teil des Gehirns und die damit zusammenhängende Unterdrückung des sympathischen Outputs größer, als bei END. Bestätigende Ergebnisse würden eine starke Grundlage für weiterführende Interventionsstudien und Änderungen in der hypertensiven Trainingstherapie bilden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: