Beschreibung der Studie

Im Rahmen einer retrospektiven Datenanalyse wurde untersucht, welche Faktoren die Sterblichkeit sowie das Risiko für eine Reoperation bei Patienten mit einem atrioventrikulären Septumdefekt erhöhen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primäre Endpunkte sind die Mortalität und die Reoperationsrate nach operativer Korrektur von atrioventrikulären Septumdefekten.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 508
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle DHZB Abteilung für angeborene Herzfehler/ Kinderkardiologie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alle Patienten, die eine operative Korrektur eines atrioventrikulären Sepumdefektes in dem Zeitraum von 1988 bis 2017 am DHZB erhalten haben.

Ausschlusskriterien

  • Patienten mit der Diagnose AVSD, die nicht am DHZB operativ korrigiert worden sind.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Angeborener Herzfehler-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wir führten eine retrospektive Studie zur Erfassung der Risikofaktoren für Mortalität und Reoperationsrate von Patienten nach operativer Korrektur eines atrioventrikulären Septumdefektes durch. Weiterhin wurde der Einfluss von Patientenalter, Patientengewicht, die Assoziation mit anderen kardialen Fehlbildungen und das Vorliegen von Trisomie 21 auf den postoperativen Verlauf untersucht.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: