Beschreibung der Studie

Essstörungen sind schwerwiegende psychische Erkrankungen, die zumeist erstmals im Jugendalter auftreten. Teilprojekt 2 des ProHEAD Konsortiums untersucht das Potenzial von verschiedenen internetbasierten Programmen zur Prävention und Frühintervention bei Essstörungen. Konkret werden hierfür, in Ergänzung zu einem bestehenden Programm („ProYouth“), zwei neue Interventionsmodule entwickelt, die auf bewährten Präventionsstrategien beruhen. Im Rahmen der Studie werden die Wirksamkeit und die Kosten-Effektivität der beiden neuen Varianten des Programms (ProYouth-DISS und ProYouth-GROUP) im Vergleich zur Kontrollbedingung (ProYouth) untersucht. Hierfür wird eine Stichprobe von 309 SchülerInnen (12-19 Jahre) rekrutiert, die ein erhöhtes Risiko aufweisen, an einer Essstörung zu erkranken. Die TeilnehmerInnen werden per Zufall einer der drei Programme zugewiesen. Es wird angenommen, dass Teilnehmerinnen an ProYouth-DISS und ProYouth-GROUP zu Programmende und zum Zeitpunkt der Nachbefragungen geringere essstörungsbezogene Beeinträchtigung berichten als TeilnehmerInnen der Kontrollgruppe. Darüber hinaus wird eine Überlegenheit der neuen Interventionen in Hinblick auf essstörungsbezogenes Wissen, Stigma sowie Einstellungen zur Hilfesuche und Inanspruchnahme professioneller Hilfe angenommen. Außerdem sollen die neuen Programmmodule zu einer verbesserten Nutzung und Akzeptanz der Interventionen beitragen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Essstörungssymptome (erfasst mit dem Eating Disorder Examination - Questionnaire; EDE-Q Kinder- und Jugendlichen-Version) nach Abschluss der Intervention.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 309
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bundesministerium für Bildung und Forschung Dienstsitz Berlin
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Erhöhtes Risiko an einer Essstörung zu erkranken aufgrund der Weight Concerns Scale (WCS total score > 57) und/oder subklinische Essstörungssymptome aufgrund der Short Evaluation of Eating Disorders (SEED; Essanfälle oder Erbrechen > 0)

Ausschlusskriterien

  • Schwere Essstörungssymptome: Body Mass Index (BMI) < 5. Perzentil (angepasst für Alter & Geschlecht) und gleichzeitige Angst vor Gewichtszunahme; tägliche Essanfälle; tägliches Erbrechen; Suizidalität; hoher Alkoholkonsum (AUDIT score >=20); hohe depressive Belastung (PHQ-9 score > 9); hohe psychische Allgemeinbelastung (SDQ total scoce >= 20; SDQ emo > 6; SDQ conduct > 4; SDQ hyperact > 6; SDQ peer relations > 5; SDQ prosocial < 5)

Adressen und Kontakt

Schule, Heidelberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Heidelberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Schule, Leipzig

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Leipzig via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Schule, Marburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Marburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Schule, Schwäbisch-Gmünd

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Schwäbisch-Gmünd via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Schule, Hamburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hamburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Essstörungen sind schwerwiegende psychische Erkrankungen, die zumeist erstmals im Jugendalter auftreten. Teilprojekt 2 des ProHEAD Konsortiums untersucht in einer dreiarmigen randomisiert-kontrollierten Studie die Wirksamkeit und die Kosten-Effektivität von verschiedenen internetbasierten Programmen zur Prävention und Frühintervention bei Essstörungen. Als aktive Kontrollbedingung dient das bestehende online-Programm ProYouth, welches mehrere Module (z.B. Psychoedukation, supportives Monitoring, Peer Support, online-Beratung) umfasst. Für die beiden Interventionsbedingungen wurden zwei neue Module entwickelt, die auf einem dissonanzbasierten Ansatz (ProYouth-DISS) bzw. einem verhaltenstherapeutisch orientierten Gruppenprogramm (ProYouth-GROUP) basieren. Die Interventionsdauer beträgt sechs Wochen. Die geplante Stichprobe umfasst 309 SchülerInnen (12-19 Jahre), die ein erhöhtes Risiko aufweisen, an einer Essstörung zu erkranken. Primäres Zielkriterium stellt die essstörungsbezogene Beeinträchtigung bei Programmende dar. Sekundäre Zielkriterien umfassen die Beeinträchtigung bei Follow-up sowie gesundheitsbezogene Lebensqualität, essstörungsbezogene Mental Health Literacy, figurbezogene Einstellungen, Sorgen bzgl. Figur und Gewicht, Stigma, Einstellungen zur Hilfesuche und Inanspruchnahme professioneller Hilfe. Außerdem werden Akzeptanz und Nutzung der Interventionsinhalte analysiert. Die gesundheitsökonomische Evaluation (durchgeführt im Rahmen von Teilprojekt 7 des ProHEAD Konsortiums) umfasst Kosten-Effektivitäts-Analysen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: