Beschreibung der Studie

Ein wichtiger Bestandteil im Alltag von Jugendlichen ist das Teilnehmen an Aktivitäten des täglichen Lebens, wo sie neben der Schule Erfahrungen sammeln, mit anderen Menschen Freundschaften bilden und bedeutende Fähigkeiten lernen können. Es kommt aber auch vor, dass Jugendliche körperliche Einschränkungen haben. Häufig ist es für einen Jugendlichen mit eingeschränkten körperlichen Fähigkeiten oder während der (langen) Behandlung einer Erkrankung schwer an schulischen Aktivitäten teilzunehmen. Aber auch im privaten Bereich fällt es vielen Jugendlichen schwer ihre Hobbies, Freizeitaktivitäten und Freundschaften so weiter zu führen als wäre „alles beim Alten“. So kommt es, dass manche Jugendliche große Schwierigkeiten haben ihre Freundschaften und gemeinschaftlichen Aktivitäten nach ihren Vorstellungen auszuüben. In der Wissenschaft sagt man, dass sich die soziale Teilhabe der Jugendlichen erschwert. Wir möchten auf lange Sicht Jugendlichen dabei helfen, einen guten Anschluss und eine Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu finden. Dafür werden wir im ersten Schritt einen Fragebogen entwickeln, mit dem wir die Soziale Teilhabe von Jugendlichen messen können. Um unser Ziel erreichen zu können benötigen wir Informationen aus dem Alltag von Jugendlichen. Um diese für uns wertvollen Informationen zu erhalten, möchten wir mit einzelnen Jugendlichen ein vertrauliches Gespräch führen. Sie sollen uns dabei erzählen, wie sie am liebsten ihr Leben und ihre Freizeit gestalten, was ihnen wichtig ist und wobei sie vielleicht auch manchmal Hilfe brauchen. Darüber hinaus werden auch Eltern von Jugendlichen und Experten befragt. Nachdem die Informationen zusammengetragen wurden, wird in einem zweiten Schritt ein Fragebogen entwickelt, den wir erstmal einzelnen Jugendlichen schicken, damit sie den Fragebogen beurteilen. Nach einer letzten Überarbeitung sollen noch einmal viele Jugendliche den Fragebogen ausfüllen. Hier testen wir den entwickelten Fragebogen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Soziale Partizipation von Jugendlichen in Jahr 3 erhoben mit einem Fragebogen
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 300
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Deutsche Forschungsgemeinschaft

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Jugendliche mit und ohne Förderbedarf im Bereich körperliche und motorische Entwicklung

Ausschlusskriterien

  • Jugendliche mit akuten Erkrankungen, moribunde Jugendliche, Jugendliche mit komplexen kognitiven Beeinträchtigungen

Adressen und Kontakt

Schulen, Halle Saale & Saalkreis

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Halle Saale & Saalkreis via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Praxis, Halle Saale

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Halle Saale via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Praxis und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Einleitung: Für Jugendliche ist die Teilhabe in verschiedensten Lebenssituationen ein wichtiger Bestandteil ihrer Entwicklung, da sie grundlegend den sozialen Erfahrungsbereich, die sozial- emotionalen Entwicklungsbereiche und Dimensionen der Kompetenzerfahrung beeinflussen. In der ICF-CY umfasst Partizipation die soziale Perspektive der Funktionsfähigkeit und auch im „Gesetz zur Stärkung der Teilhabe und Selbstbestimmung von Menschen mit Behinderungen“ nimmt die Partizipation eine zentrale Stellung ein. Es wird empfohlen, Partizipation als zentrales Ziel von Rehabilitations- und Fördermaßnahmen zu setzen. Bislang stehen für Jugendliche in Deutschland allerdings keine verlässlichen Messinstrumente zur Erhebung und Evaluation der vom Gesetzgeber vorgesehenen Kernzielgröße Partizipation zur Verfügung. Ziel dieses Projektes ist es ein Partizipationsmessinstrument für Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren zu entwickeln, in die Praxis zu implementieren und in einer Pilotstudie psychometrisch zu prüfen. Material & Methoden: Im Rahmen einer sequenziellen Mixed-Methods-Studie werden Jugendliche mit und ohne körperliche Beeinträchtigungen mittels leitfadengestützter Interviews zu ihren Erfahrungen und ihrer Zufriedenheit mit sozialer Teilhabe sowie der individuellen Bedeutung von Selbstbestimmung befragt. Die Perspektive der Jugendlichen wird ergänzt durch Fokusgruppen, einerseits mit Experten aus der sozialpädiatrischen Versorgung und andererseits mit Eltern. Darauf aufbauend wird ein Messinstrument zielgruppennah entwickelt, inhaltlich von der Zielgruppe der Jugendlichen sowie den anwendenden Fachexperten evaluiert, in exemplarischen sozialpädiatrischen Zentren und Rehabilitationskliniken implementiert und in einer Pilotstudie psychometrisch geprüft. Erwartete Ergebnisse: Mit dieser Studie werden aussagekräftige Erkenntnisse über soziale Partizipation bei Jugendlichen bereitgestellt, die es ermöglichen, das theoretische Konstrukt sozialer Partizipation und seine Bedeutung für das Leben der Jugendlichen sowie der Förderzielplanung in rehabilitativen Prozessen zu beschreiben und die vom Gesetzgeber vorgesehene Kernzielgröße der Partizipation in einzelnen Maßnahmen zu evaluieren. Das entwickelte Instrument kann in der Wissenschaft eingesetzt werden, um benachteiligte Gruppen zu identifizieren und mit zielgerichteten Interventionen die Nachteile, die die Entwicklung beeinträchtigen könnten, auszugleichen. In der Praxis kann das Instrument eingesetzt werden, um die Ziele der Rehabilitation gemeinsam mit dem Jugendlichen und der von ihm zugemessenen Bedeutsamkeit zu ermitteln und die Zielerreichung zu evaluieren.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: