Beschreibung der Studie

Das Ziel eines Aufklärungsgespräches über eine Operation oder Behandlungsmaßnahme besteht darin den Patienten in bestmöglicherweise über die Erfolgsaussichten, aber auch über die Risiken zu informieren. Im besten Fall verfügt der Patient am Ende des Gespräches über den selben Informationsstand wie der behandelnde bzw. der aufklärende Arzt und das Für und Wider der Operation oder Behandlung kann aus der persönlichen Sicht abgewogen werden. Ziel der Studie ist es mittels Fragebögen die Effektivität des Aufklärungsgespräches zu verbessern. Deshalb wurden die Patienten gebeten einige Tage nach dem Aufklärungsgespräch, aber vor dem Eingriff, einen kurzen Fragebogen bezüglich des Grades der Zufriedenheit des Gespräches, den persönlichen bedenken zu geplanten Eingriff sowie noch bestehender Unklarheiten auszufüllen. Des Weiteren wurde ein Fragebogen am Ende des stationären Aufenthaltes zur Zufriedenheit der Gesamtbehandlung sowie dem stationären Aufenthalt an sich ausgefüllt.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Untersuchung der postoperativen Lebensqualität als Zielgröße in Abhängigkeit vom tatsächlichen und vom erwarteten (vom Patienten gewünschten) postoperativen Verlauf mittels Lebensqualitätsfragebogen bei der 1. ambulanten Visite
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitätsklinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie

Finden Sie die richtige Atherosklerose-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten mit elektiven OPs:
  • Femoralisgabel-Thrombendarteriektomie (TEA) bei Arterielle Verschlusserkrankung (AVK),
  • Aorteneingriffe (minimal-invasiv oder offen-chirurgisch) bei infrarenalem Bauchaortenaneurysma,
  • Digitale Subtraktionsangiografie (DSA) aufgrund einer AVK

Ausschlusskriterien

  • Nicht geschäftsfähiger Patienten (Betreuung),
  • Ablehnung der Teilnahme,
  • OP am Aufnahmetag,
  • ambulante Eingriffe,
  • Notfall- oder dringliche OP

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Das chirurgische Aufklärungsgespräch dient der unmittelbaren Interaktion zwischen behandelndem Arzt und Patient. Die Hypothese war, dass die Wahrnehmung und Erinnerung des Aufklärungsgesprächs durch den Patienten einen Einfluss auf die Zufriedenheit des Patienten mit dem Ergebnis des Eingriffes und seiner späteren Compliance in der elektiven Behandlungssituation ausübt. Diese Studie wird retrospektiv registriert, da die finale Auswertung der Studie noch nicht erfolgt ist.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: