Beschreibung der Studie

Ziel der Untersuchung ist es den neu entwickelten Fragebogen "Testinventar zu autoaggressivem und fremdaggressivem Verhalten" psychometrisch zu überprüfen und eine Selektion der Items vorzunehmen. Zu diesem Zweck wird der Fragebogen Patienten einer Klinik für psychosomatische Rehabilitation vor und nach einem fünf- bis sechswöchigen Klinikaufenthalt vorgelegt. Ziel ist es aus den konstruierten 72 Items, jene auszuwählen, welche am besten geeignet sind um aggressive Verhaltenstendenzen zu erfassen. Eine zweite Fragestellung fokussiert den Kohärenzsinn. Es wird überprüft ob der Kohärenzsinn den Behandlungserfolg beeinflusst und ob sich der Kohärenzsinn im Verlauf der Behandlung verändert.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Selektion der Items auf Basis der Itemschwierigkeit, der Trennschärfe, ihres Einfluss auf die interne Konsistenz und ihrer Passung in die Faktorenstruktur. Erstellung einer finalen Version des Testinventars für autoaggressives und fremdaggressives Verhalten. Die Selektion der Items wird auf Basis der ersten Erhebung zu Beginn des Klinikaufenthaltes vorgenommen.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 3
Zahl teilnehmender Patienten 300
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universität des SaarlandesKlinische Psychologie und Psychotehrapie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Beginn eines Aufenthalts an der Fachklinik für psychosomatische Rehabilitation der MediClin Bliestal Kliniken.

Ausschlusskriterien

  • Vorzeitiger Abbruch des Klinikaufenthalts

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Affektive Störung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Untersuchung ist es den neu entwickelten Fragebogen "Testinventar zu autoaggressivem und fremdaggressivem Verhalten" psychometrisch zu überprüfen. Im Rahmen dessen sollen die 72 Items auf Basis ihrer Itemschwierigkeit, ihrer Trennschärfe, ihrem Einfluss auf die interne Konsistenz und ihre Passung in die Faktorenstruktur selektiert werden. Ziel ist es dabei eine Finale Version des Fragebogens mit ca. 48 Items zu erstellen. Zusätzlich wird der Zusammenhang des Fragebogens mit externen Maßen wie dem Therapieerfolg und der Symptomschwere überprüft. Zu diesem Zweck werden sowohl das Testinventar zu autoaggressivem und fremdaggressivem Verhalten als auch störungsspezifische Fragebögen, den Patienten einer Klinik für psychosomatische Rehabilitation, vor und nach einem fünf- bis sechswöchigen Klinikaufenthalt vorgelegt. Eine zweite Fragestellung fokussiert den Kohärenzsinn. Es wird überprüft ob der Kohärenzsinn den Behandlungserfolg beeinflusst und ob sich der Kohärenzsinn im Verlauf der Behandlung verändert. Zu diesem Zweck wird sowohl der Kohärenzfragebogen von Antonovsky (1993) als der Kohärenzfragebogen auch von Bachem und Maercker (2016) verwendet.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: