Beschreibung der Studie

Eine bessere Koordinierung der Behandlungspläne der verschiedenen Gesundheitssektoren steht sehr weit oben auf der europäischen Gesundheitsagenda. Das gilt auch für das effiziente Management der stetig steigenden Zahl von Patienten mit koexistierenden chronischen Erkrankungen. Das Projekt PICASO zielt darauf ab, Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln, die diesen Anforderungen gerecht werden, indem sie die Zusammenarbeit der Sektoren unterstützen. Die PICASO-Plattform ermöglicht die gemeinsame Nutzung der gesamten Versorgungspfade und -ressourcen eines Patienten mit Instrumenten zur Feststellung des Gesundheitszustands, zur Vorhersage von Risiken und zur Anpassung der Versorgung. Durch die zusätzliche Überwachung verschiedener physiologischer Parameter zu Hause können die Patienten aktiv an der eigenen Versorgung teilnehmen. Ziel ist ein besseres Management von Komorbiditäten und die Koordination von Behandlungsplänen zum Nutzen von Patienten und allen am Prozess Beteiligten. Über diese Plattform soll der Kommunikationsprozess zwischen allen an der Behandlung und Pflege Beteiligten signifikant verbessert werden. Um die Plattform und ihre breite Anwendbarkeit zu demonstrieren, werden die Technologien in zwei nationalen Umgebungen mit unterschiedlichen Patientengruppen erprobt. In Italien wird das Universitätsklinikum Tor Vergata in Rom Patienten mit Parkinson und in Deutschland die Poliklinik, Funktionsbereich & Hiller Forschungszentrum für Rheumatologie am Universitätsklinikum Düsseldorf Patienten mit rheumatoider Arthritis rekrutieren. Für beide Patientengruppen gilt, dass kardiovaskuläre Begleiterkrankungen die Komplexität der Behandlung dieser Patienten erschweren sollen. Neben der Evaluation der Akzeptanz des Systems durch die verschiedenen Interessensgruppen (Patienten, Angehörige, Ärzte) werden die Studien zeigen, wie PICASO den Datenaustausch zwischen den Behandlungspfaden der Beteiligten verbessern kann und welche Auswirkungen die PICASO-Plattform auf die beiden nationalen Versorgungssysteme hat.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Machbarkeitsstudie Primäre Endpunkte •Nutzerakzeptanz, Anpassungsfähigkeit und Usability-Faktoren (Patienten- und Ärzteperspektive) der PICASO-Plattform und der integrierten Features (Arzt- und Patienten-Dashboard, Home-Monitoring-Geräte, patient reported outcome Messungen, Behandlungspläne) •Aktive Beteiligung von Patienten und ihren informellen Pflegekräfte am Behandlungsprozess und -management, die sich in der kontinuierlichen Nutzung der PICASO-Plattform widerspiegelt. •Verbesserung der Outcomes (Gesundheit und Lebensqualität und verbesserte Aktivität durch Bewusstseinsbildung für Selbstmanagement durch Visualisierung aktueller Werte und Aktivitäten sowie Erinnerungsfunktionen) •Evaluierung der Auswirkungen und Arbeitsabläufe der Plattform auf die beteiligten Stakeholder und die Gesellschaft. •Reduzierte Anzahl und Dauer der Krankenhauseinweisungen im Vergleich zur individuellen Historie der Patienten (vorhergehende 6 Monate) •Integration von PICASO in bestehende technische Infrastrukturen •Sicherer und präziser Umgang mit Daten und Datenaustausch in PICASO
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 30
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Directorate-General for Communications Networks, Content and Technology,European Commission, Horizon 2020
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • rheumatoide Arthritis, kardiovaskuläre Komorbidität und/oder kardiovaskuläres Risikoprofil

Ausschlusskriterien

  • Teilnahme an klinischer Studie

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Rheumatoide Arthritis-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Eine bessere Koordinierung der Behandlungspläne der verschiedenen Gesundheitssektoren steht sehr weit oben auf der europäischen Gesundheitsagenda. Das gilt auch für das effiziente Management der stetig steigenden Zahl von Patienten mit koexistierenden chronischen Erkrankungen. Das Projekt PICASO zielt darauf ab, Informations- und Kommunikationstechnologien zu entwickeln, die diesen Anforderungen gerecht werden, indem sie die Zusammenarbeit der Sektoren unterstützen. Die PICASO-Plattform ermöglicht die gemeinsame Nutzung der gesamten Versorgungspfade und -ressourcen eines Patienten mit Instrumenten zur Feststellung des Gesundheitszustands, zur Vorhersage von Risiken und zur Anpassung der Versorgung. Durch die zusätzliche Überwachung verschiedener physiologischer Parameter zu Hause können die Patienten aktiv an der eigenen Versorgung teilnehmen. Ziel ist ein besseres Management von Komorbiditäten und die Koordination von Behandlungsplänen zum Nutzen von Patienten und allen am Prozess Beteiligten. Über diese Plattform soll der Kommunikationsprozess zwischen allen an der Behandlung und Pflege Beteiligten signifikant verbessert werden. Um die Plattform und ihre breite Anwendbarkeit zu demonstrieren, werden die Technologien in zwei nationalen Umgebungen mit unterschiedlichen Patientengruppen erprobt. In Italien wird das Universitätsklinikum Tor Vergata in Rom Patienten mit Parkinson und in Deutschland die Poliklinik, Funktionsbereich & Hiller Forschungszentrum für Rheumatologie am Universitätsklinikum Düsseldorf Patienten mit rheumatoider Arthritis rekrutieren. Für beide Patientengruppen gilt, dass kardiovaskuläre Begleiterkrankungen die Komplexität der Behandlung dieser Patienten erschweren. Neben der Evaluation der Akzeptanz des Systems durch die verschiedenen Interessensgruppen (Patienten, Angehörige, Ärzte) werden die Studien zeigen, wie PICASO den Datenaustausch zwischen den Behandlungspfaden der Beteiligten verbessern kann und welche Auswirkungen die PICASO-Plattform auf die beiden nationalen Versorgungssysteme hat.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: