Beschreibung der Studie

Bösartige und gutartige Tumore der Bauchspeicheldrüse sowie Tumore der Papille und Tumore des Hauptgallengangs erfordern häufig eine chirurgische (Teil-) Entfernung der Bauchspeicheldrüse und des Zwölffingerdarms. Eine häufige Komplikation nach dieser Operation ist das Auftreten einer verzögerten Magenentleerung, die zu einem verzögertem Kostaufbau, einer reduzierten Lebensqualität und in schweren Fällen zu einem verzögerten Beginn von anschließenden Therapiemaßnahmen beiträgt. Diese Klinische Studie vergleicht zwei etablierte OP-Schritte im Rahmen der chirurgischen (Teil-) Entferung der Bauchspeicheldrüse unter Erhalt des Magenpförtners. Ziel dieser Studie ist es zu untersuchen, ob durch zwei während der Operation durchgeführte Schnitte am Magenpförtner im Vergleich zur alleinigen Dehnung des Magenpförtners während der Operation das Auftreten einer Magenentleerungsstörung verringert.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Auftreten einer verzögerten Magenentleerung (nach ISGPS-Definition) innerhalb von 30 Tagen nach der Operation
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 112
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Transplantationschirurgie Klinikum Augsburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patienten die eine pyloruserhaltende partielle Duodenopankreatektomie erhalten

Ausschlusskriterien

  • Nicht-einwilligungsfähige Patienten und Patienten die an einer anderen Inventionsstudie teilnehmen, die einen Einfluss auf das OP-Verfahren oder die klinischen Endpunkte dieser Studie hat, werden von der Teilnahme ausgeschlossen.

Adressen und Kontakt

Klinikum Augsburg (zukünftig Universitätsklinikum Augsburg), Augsburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Augsburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Prospektive randomisierte Studie zum Vergleich der intraoperativen endoluminalen Pyloromyotomie mit der atraumatischen Dehnung des Pylorus im Rahmen pyloruserhaltenden Duodenohemipankreatektomie in Bezug auf Häufigkeit und Schweregrad der postoperativen verzögerten Magenentleerung und Lebensqualität.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: