Beschreibung der Studie

Ein Delir ist ein komplexes Syndrom, welches u.a. durch Aufmerksamkeits- und Denkstörungen gekennzeichnet ist und insbesondere bei älteren Menschen häufig nach Operationen auftritt. Das Delir ist mit einer Zunahme an Folgeerkrankungen, Sterberisiko und einem Kostenanstieg assoziiert. Eine Schulung des Krankenhaushauspersonals und der Angehörigen kann dabei helfen, das Auftreten eines Delirs und spätere kognitive Beeinträchtigungen zu reduzieren. In der vorliegenden Studie prüfen wir die Effekte einer solchen komplexen Trainings-Intervention anhand von 1500 Patienten mit einem Alter von 70 Jahren und darüber in fünf Krankenhäusern, in jeweils mindestens zwei Abteilungen. Dabei werden nach 6 und 12 Monate neben der Delir-Häufigkeit, einem möglichen kognitiven Abbau auch andere Variablen wie die Lebensqualität der Patienten und die gesundheitsbezogenen Kosten vor und nach der multimodalen Intervention gemessen, welche konsekutiv in den jeweiligen Settings implementiert wird.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Prävalenz des Deliriums, gemessen mit einem täglichen Delir-Screening-Instrument (I-Confusion Assessment Method (I-CAM-S)) über 7 Tage postoperativ und ebenfalls 2 und 6 Monate postoperativ; Nursing Delirium Screening Scale (NuDESC) (2. Und 6. Tag postoperativ) und mittels klinischer Evaluation.
Status Teilnahme nur nach Einladung
Zahl teilnehmender Patienten 1500
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) Projektträger DLR

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Elektive Operation > 1h geplante Schnitt-Naht-Zeit an: Herz, Thorax, Gefäße, großen stammnahen Gelenken und Rückenmark, urogenitale-, gastrointestinale-
  • und allgemeine elektive Chirurgie.

Ausschlusskriterien

  • Notoperation, Fehlende Betreuung bei nicht gegebener Einwilligungsfähigkeit in Folge neu entdeckte schwere Demenz (Red flag: Mini Mental Status Test (MMST) < 15, Montreal Cognitive Assessment (MoCA) < 8), Entfernung mehr als 120 km Fahrstrecke, zu geringe Deutschkenntnisse, Lebenserwartung < 15 Monate.

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum, Tübingen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Tübingen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Städtisches Klinikum, Stuttgart

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Stuttgart via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum, Ulm

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Ulm via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Universitätsklinikum, Freiburg im Breisgau

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Freiburg im Breisgau via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

HELIOS Klinik, Karlsruhe

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Karlsruhe via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

ViDia Kliniken, Karlsruhe

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Karlsruhe via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Elektive Chirurgie zielt darauf ab, die Lebensqualität von Patienten in kosteneffektiver Weise zu verbessern. Die perioperative Phase ist jedoch oft ein Auslöser eines Delirs aufgrund der Belastung durch die Anästhesie, Belastungen durch Schmerzen, den chirurgischen Eingriff, der Aktivierung des Immunsystems und anderer verwandter Faktoren. Delirien sind mit einer höheren Morbidität und Mortalität, kognitiven Beeinträchtigungen, demenziellen Entwicklungen und einer höheren Institutionalisierungsrate assoziiert. Das postoperative Delirrisiko steigt mit zunehmendem Alter der Patienten und mit dem Vorhandensein von vorbestehenden kognitiven Beeinträchtigungen, wie auch mit der fachlichen Kompetenz von Ärzten und Angehörigen. In der Studie soll geprüft werden, ob eine transsektorale und multimodale Delirprävention die Delirprävalenz und den postoperativen kognitiven Abbau (POCD) bei Patienten über 70 Jahren mit einer elektiven Operation nach 6 Monaten reduzieren kann. Darüber hinaus soll untersucht werden, ob die Intervention kosteneffektiv ist, so dass die Verbesserung der Lebensqualität keine höheren Kosten verursacht und der Pflegebedarf geringer ausfällt als zur Baseline ohne Intervention. Die Studie findet in fünf medizinischen Zentren (jeweils mit mindestens 2 chirurgischen Abteilungen) im Südwesten Deutschlands statt. Es soll hierfür ein „stepped wedge“ Design mit Clusterrandomisierung der medizinischen Zentren verwendet werden. Die Datenerhebung erfolgt zu sechs konsekutiven Messzeitpunkten: prästationär, prä- und postoperativ mit täglichem Delirium-Screening bis zum Tag 7 sowie 2 und 6 Monate nach der Operation und einem Langzeit Follow-up nach 12 Monaten. Die Studienpopulation soll 1500 Patienten umfassen, die 70 Jahre und älter sind und eine elektive Operation (Herz, Thorax, Gefäße, großen stammnahen Gelenken und Rückenmark, urogenitale-, gastrointestinale- und allgemeine elektive Chirurgie) erhalten. Darüber hinaus wird in einer laufenden Teilstudie mit dem Namen PAWEL-R (R für Risiko) ein Delirium-Risikoscore entwickelt und mit 1800 Patienten validiert. (DRKS00012797).

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.