Beschreibung der Studie

Beschwerden der Schulter wie Schmerz oder eine gestörte Funktion sind häufig und es existieren verschiedene Behandlungsmöglichkeiten Eine neue, bisher noch unzureichend erforschte Therapiemethode ist das Medical Flossing. Bei dieser Therapiemethode wird der betroffene Bereich mit einem elastischen Band unter Zug umwickelt und anschließend in dieser Kompression bewegt. Das Ziel dieser Studie ist es, die Effekte von Medical Flossing und Nebenwirkungen durch die Behandlung bei Patienten mit Schmerzen und/oder Bewegungseinschränkungen im Bereich der Schulter zu evaluieren. Hierzu werden zwei gruppen gebildet, wobei die Patienten*innen in einer Gruppe mit Standard-Physiotherapie in Kombination mit Medical Flossing und die Patienten*innen der anderen Gruppe mit Standard-Physiotherapie und einer Medical Flossing Scheinbehandlung behandelt werden.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Gesundheit der oberen Extremität: Disabilities of the Arm, Shoulder and Hand (DASH) zu den Zeitpunkten Studieneinschluss (Baseline), vor der dritten Behandlung und nach Abschluss der Behandlung
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Studienphase 2
Zahl teilnehmender Patienten 10
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Hochschule für Gesundheit Department für GesundheitswissenschaftenStudiengang Physiotherapie

Finden Sie die richtige Arthrose-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Schulterschmerzen und/oder Einschränkungen in der Schultergelenksbeweglichkeit, gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift

Ausschlusskriterien

  • Tumore/Metastasen im Bereich der Schulter
  • Lymphödem im Bereich der Schulter
  • Entzündungszeichen im Bereich der Schulter
  • Thrombosen
  • Gefäßerkrankungen im Arm (z.B. pAVK, Varizen)
  • dekompensierte Herzinsuffizienz (NYHA III, NYHA IV)
  • Einnahme von Antikoagulantien
  • Einnahme von Kortison
  • Schwangerschaft
  • Hauterkrankungen im Bereich der Schulter (z.B. Neurodermitis, Psoriasis)
  • Hautschädigungen/Wunden im Bereich der Schulter
  • Nervenläsion im Bereich der Schulter/Achsel
  • Zustand nach einer Schulterluxation innerhalb der letzten 6 Wochen
  • Zustand nach einer Schulteroperation innerhalb der letzten 4 Wochen ohne Freigabe von Belastung bzw. Bewegung

Adressen und Kontakt

Diese Studie ist geschlossen.Finden Sie jetzt eine aktuelle Möglichkeit.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Schulterbeschwerden treten häufig auf und können dabei unterschiedliche Ursachen haben. Eine neue, bisher noch unzureichend erforschte Therapiemethode ist das Medical Flossing. Bei dieser Therapiemethode wird der betroffene Bereich mit einem elastischen Band unter Zug umwickelt und anschließend in dieser Kompression bewegt. Belastbare Evidenz liegt derzeit jedoch nicht vor. Das Ziel dieser Studie ist es, die Effekte von Medical Flossing und Nebenwirkungen durch die Behandlung bei Patienten mit Schmerzen und/oder Bewegungseinschränkungen im Bereich der Schulter zu evaluieren.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: