Beschreibung der Studie

Nach intensivmedizinischer Behandlung können Symptome wie Schmerzen, Missempfindung, Taubheit und/oder Muskelschwäche über Jahre persistieren. Dies beeinträchtigt ehemalige Kranke meist über viele Jahre hinweg. Bisher fehlt ein Früherkennungsinstrument. Diese Studie soll verschiedene neurophysiologische und biochemische Parameter miteinander vergleichen und einen Biomarker einer sogenannten "Critical-Illness-Polyneuromyopathie" an Patienten direkt nach Intensivtherapie definieren. Hierzu werden verschiedene neurophysiologische Untersuchungen an Haut, Nerven und Muskeln durchgeführt. Dies geschieht direkt im Anschluss an den Aufenthalt auf der Intensivstation und wird nach 3 und 12 Monaten wiederholt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Inzidenz der CIPNM (Critical-Illness-Polyneuromyopathie); Häufigkeit abnormaler Parameter in ENG (Elektroneurographie), EMG (Elektromyographie), CCM (confokal, corneale Mikroskopie), QST (Quantitativ Sensorische Testung), MRT (Magnetresonanztomographie), Hautbiopsie; Ermittlung von Sensitivität und Spezifizität einzelner Messparameter jeweils zu den einzelnen Zeitpunkten direkt, 3 Monate und 12 Monate nach dem Intensivaufenthalt.
Status Teilnahme vorübergehend ausgesetzt
Zahl teilnehmender Patienten 25
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Klinik für Anästhesiologie, Intensiv-, Palliativ- und Schmerzmedizin; Berufsgenossenschaftliches Universitätsklinikum Bergmannsheil, Bochum

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Freiwilligkeit; schriftliches Einverständnis; ausreichende Deutschkenntnisse, mindestens 18 Jahre alt, aktueller ≥ 7 Tage Aufenthalt auf einer Intensivstation und mindestens 3 Tage beatmet

Ausschlusskriterien

  • lt; 18 Jahre; Widerruf der Einwilligungserklärung, Wunsch nach Abbruch; Angestellte des Prüfarztes oder der Einrichtung, unter dessen bzw. deren Leitung an der Durchführung dieser klinischen Prüfung oder anderer Studien beteiligt sind; gleichzeitige Teilnahme an AMG-Studie; CCM: Augen-OP in letzten 3 Monaten, MRT: Metallimplantate, QST: Hauterkrankung im Messareal

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Polyneuropathie-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Mit einer Inzidenz von bis zu 100% stellt das Krankheitsbild der „erworbenen Skelettmuskelschwäche bei kritisch Kranken“ („ICU-acquired weakness“, ICUAW), auch bekannt als Critical-Illness-Polyneuromyopathie (CIPNM), während und nach intensivmedizinischer Therapie eine ernstzunehmende, kostenintensive und vor allem prognoserelevante Komplikation moderner Intensivmedizin dar. Ziel dieser Studie ist es mittels verschiedener neurophysiologischer und biochemischer Untersuchungen (wie z.B. Elektroneurographie (ENG), Elektromyographie (EMG), Cornealer confokaler Mikroskopie (CCM), Quantitativ sensorischer Testung (QST), Kernspintomographie (MRT), Zytokineprofil, Hautbiopsie) Biomarker zur Früh- bzw. Verlaufserkennung einer CIPMN zu detektieren und definieren. Dabei werden ca. 25 Patienten nach aktueller intensivmedizinischer Behandlung (> 7 Tage incl 3 Tage Beatmung) untersucht. Desweiteren erfolgt eine Nachuntersuchung nach 3 und 12 Monaten.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: