Beschreibung der Studie

Ziel der Studie ist es, zu untersuchen ob bei Kindern und Jugendlichen mit einer Hemiparese das Training in der virtuellen Realität die konventionelle Physio- und Ergotherapie ergänzen kann. Durch ein variantenreiches, repetitives und aufgabenspezifisches Üben über 12 Wochen sollen die Auswirkungen der Intervention mit einer VR-Brille auf die Funktionen der oberen Extremität und die Gehgeschwindigkeit untersucht werden. Wird eine positive Tendenz aufgezeigt sind weitere Forschungsprojekte notwendig, um den Einsatz der VR-Brille in der Neuropädiatrie zu untersuchen. Kindern und Jugendlichen mit einer Hemiparese wird ein Training mit einer VR-Brille im Rahmen der Untersuchung ermöglicht und es wird überprüft, ob diese Art des Trainings zu täglichen Bewegungswiederholungen und mehr Spaß und Freude an der Bewegung führt. Die Eltern der Betroffenen werden ebenfalls mit eingebunden und ein eigenständiges und nachhaltiges Umsetzen des Trainings wird überprüft. Der Zugang zu innovativen Behandlungsmöglichkeiten in der Neuropädiatrie spielt eine genauso große Rolle wie die Implementierung einer VR-Brille nach den ersten Erfahrungen und Ergebnissen von Untersuchungen. Verbessern sich die Funktionen der oberen Extremität und die Gehgeschwindigkeit, so hat dies Auswirkungen auf die Aktivitäten und die Teilhabe am täglichen Leben. Kinder und Jugendliche mit einer Halbseitenlähmung und deren Angehörige hätten eine neue Möglichkeit des individuellen täglichen Trainings, welches die Therapieziele unterstützt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Primäre Endpunkte werden nach der 12- wöchigen Interventions- bzw. Kontrollphase und als 6- monatige follow up- Messung wie folgt erhoben: • Die Hand-Fingermotorik wird mit dem „Nine Hole Peg Test“ ermittelt. Gemessen wird die Zeit in hundertstel Sekunden, die der Studienteilnehmer für die Durchführung benötigt. • Die Funktion der oberen Extremität wird mittels des „Box and Block Test“ überprüft. Gemessen werden die Aktionen innerhalb von 60 Sekunden. • Die Funktion bimanueller Koordination der oberen Extremitäten wird mit den Tests zur Handgeschicklichkeit des „Movement ABC-2“ überprüft. Hierbei wird die Zeit bis zur Aufgabenerfüllung gemessen. • Das Körpergleichgewicht und die Gefahr eines Sturzes bei einer alltäglichen Bewegungsaufgabe wird mit dem Verfahren „Timed-up & go Test“ gemessen. Es wird die für den Test gebrauchte Zeit in Sekunden gemessen. • Die Gehgeschwindigkeit über eine kurze Distanz von 10 Metern wird überprüft mit dem „Ten Meters Walking Test“. • Eine klare Zieldefinition zu Beginn der Untersuchung sowie die Überprüfung der Zielerreichung wird erreicht mit der „Goal Attainment Scale“ (GAS). • Die kardiopulmonale Ausdauerleistungsfähigkeit wird mit dem „Six Minute Walking Test“ ermittelt. Gemessen wird dabei die Gehstrecke in Meter.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 28
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle SRH University HeidelbergFaculty of Therapeutic Sciences

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Eingeschlossen werden Kinder und Jugendliche von 6-19 Jahren mit einer Hemiparese. Die Hemiparese kann beinbetont, Arm und Bein gleichmäßig betroffen oder armbetont sein.

Ausschlusskriterien

  • Ausgeschlossen werden Kinder unter 6 Jahren und Adoleszenten über 19 Jahre. Medienpädagogen empfehlen den Computereinstieg und damit verbunden das Erleben der virtuellen Realität mit 6 Jahren. Ebenfalls von der Studie ausgeschlossen werden Kinder und Jugendliche mit Eltern, welche die deutsche Sprache in Wort und Schrift nicht beherrschen, damit eine ausführliche Aufklärung und Betreuung der Eltern, Kinder und Jugendlichen von Seiten des Studienleiters, Kinderarztes, Physio- und Ergotherapeuten gewährleistet werden kann.

Adressen und Kontakt

Neuropädiatrie, Frankfurt a.M.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt a.M. via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Sozialpädiatrisches Zentrum am städtischen Klinikum Frankfurt-Höchst, Frankfurt a.M.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt a.M. via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Sozialpädiatrisches Zentrum am städtischen Klinikum, Offenbach am Main

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Offenbach am Main via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Sozialpädiatrisches Zentrum am Prinzessin Margaret Klinikum, Darmstadt

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Darmstadt via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Sozialpädiatrisches Zentrum Frankfurt-Mitte, Frankfurt a.M.

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Frankfurt a.M. via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Es handelt sich um eine 12- wöchige randomisiert kontrollierte Studie mit n= 28 Kindern und Jugendlichen mit einer Hemiparese. Untersucht wird die Intervention mit einer VR-Brille bezogen auf die Funktionen der oberen Extremität und die Gehgeschwindigkeit. Die Patienten erhalten im Rahmen einer 12- wöchigen prospektiven Fallserie täglich „Behandlungen“ mit der VR-Brille. Hierbei werden den Studienteilnehmern Videosequenzen über die VR-Brille vorgespielt, die zuvor mit einer Helm- bzw. Kopfkamera gefilmt wurden. Die Videosequenzen zeigen bestimmte Bewegungsmuster wie bspw. Tischfußball- und Flipper spielen, Spaghetti und Pizza essen mit Messer bzw. Löffel und Gabel sowie Ankleide Aktivitäten mit beiden Händen bspw. Schuhe binden. Durch die Helmkamera wird sichergestellt, dass eine „Ich-Perspektive“ entsteht. Um korrekte Größenverhältnisse zu gewährleisten werden gesunde Kinder und Jugendliche für die Videoaufnahmen herangezogen. Eine tägliche Behandlungsdauer sollte bei Kindern und Jugendlichen 15 Minuten nicht überschreiten, um Nebenwirkungen zu vermeiden. Das Ziel der Behandlung ist eine Verbesserung der sensomotorischen Fähigkeiten der oberen und unteren Extremität, getestet durch die eingesetzten Assessments.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.