Beschreibung der Studie

In der vorliegenden Studie soll ermittelt werden, ob Datenerhebungen mittels Beschleunigungsmessern bei Kindern akzeptiert werden. Ferner soll an den aufgezeichneten Daten überprüft werden, ob Unterschiede bestehen zwischen dem Gang in der ärztlichen Untersuchung und im persönlichen Umfeld. Außerdem soll das erhobene Datenmaterial genutzt werden, um neue Ansätze zur automatischen Erfassung von Gangstörungen zu entwickeln. Die Beschleunigungsmesser sollen von den Studienteilnehmern in Form eines Hüftgurtes während einer Woche im persönlichen Umfeld getragen werden. Patienten mit frühkindlichem Hirnschaden und Spastik werden im Unireha-Zentrum für Kinderrehabilitation angesprochen, und Kinder für eine Kontrollgruppe sollen aus Geschwisterkindern und unter den Angehörigen von Mitarbeitern des UniReha-Zentrums rekrutiert werden. Voraussetzung ist, dass die Patienten mindestens 4 Jahre alt sind. Nach Einwilligung in die Studien-Teilnahme wird ein ein-minütiger Gehstreckentest durchgeführt, bei dem die zurückgelegte Strecke gemessen wird, und bei dem gleichzeitig ein Beschleunigungsmesser getragen wird. Anschließend wird den Teilnehmern der Beschleunigungsmesser, ein Fragebogen und ein frankierter Rückumschlag für eine Woche mit nach Hause gegeben.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Tragedauer des Akzelerometers (Stunden pro Woche).
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 60
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Infantile Zerebralparese oder gesundes Kontrollkind; Kann mindestens 10 Schritte ohne Hilfe oder Geh-Hilfe gehen; Einwilligung in Studienteilnahme

Ausschlusskriterien

  • Unfähigkeit ein Akzelermeter zu tragen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Infantile Zerebralparese-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die vorliegende Studie ermittelt die Akzeptanz von 3D-akzelerometrischen Datenerhebungen bei Kindern. Ferner sollen die erhobenen Daten untersucht werden hinsichtlich möglicher Unterschiede während ärztlicher Untersuchungen und im privaten Umfeld. Außerdem soll das erhobene Datenmaterial genutzt werden, um neue Algorithmen zur automatischen Erfassung von Gangstörungen zu entwickeln. Die Beschleunigungsmesser sollen von den Studienteilnehmern in Form eines Hüftgurtes während einer Woche im persönlichen Umfeld getragen werden. Patienten mit frühkindlichem Hirnschaden und Spastik werden im Unireha-Zentrum für Kinderrehabilitation angesprochen, und Kinder für eine Kontrollgruppe sollen aus Geschwisterkindern und unter den Angehörigen von Mitarbeitern des UniReha-Zentrums rekrutiert werden. Einschlusskriterium ist ein Mindestalter von 4 Jahren. Nach Studieneinschluss wird ein ein-minütiger Gehstreckentest durchgeführt, bei dem die zurückgelegte Strecke gemessen wird, und bei dem gleichzeitig ein Beschleunigungsmesser getragen wird. Anschließend wird den Teilnehmern der Beschleunigungsmesser, ein Fragebogen und ein frankierter Rückumschlag für eine Woche mit nach Hause gegeben.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: