Beschreibung der Studie

In dieser Studie wird an Patienten, die als Folge eines Schlaganfalles an einer Störung der Sprachproduktion (genannt Sprechapraxie) leiden, untersucht, ob eine Gleichstrombehandlung des Gehirns zusätzlich zu konventioneller Logopädie zu einem verbesserten Ergebnis der Behandlung führt.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Verbesserungen in sprachlichen Parametern in der VERUM-Gruppe vs. der SHAM-Gruppe. Der Endpunkt wird mittels der Hierarchischen Wortlisten erhoben in der Woche vor sowie in der Woche nach Abschluss der Therapie (Woche 3).
Status Teilnahme möglich
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Uniklinik RWTH Aachen, Klinik für Neurologie
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • tiologie: erster zerebraler Infarkt links kortikal
  • chronische Phase: min. 6 Monate post- onset
  • Diagnostizierte Sprechapraxie
  • Rechtshänder
  • Muttersprache: Deutsch

Ausschlusskriterien

  • Schwere Sprachstörung (AAT SV< PR25)
  • Linkshänder
  • Kontraindikation für tDCS (z.B. Epilepsie)
  • Kontraindikation für (f)MRT Messung
  • schlechte Compliance
  • Teilnahme an einer anderen klinischen Studie in den letzten 3 Monaten

Adressen und Kontakt

Aphasiestation, Klinik für Neurologie, Aachen

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Aachen via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Ziel der Studie ist es, die Wirkung einer hierfür zugelassenen non-invasiven Hirnstimulationsmethode (Gleichstromstimulation tDCS) auf die Sprechleistung von Patienten mit chronischer Aphasie und Sprechapraxie zu untersuchen und die möglichen korrespondierenden Veränderungen in der Hirnaktivität mittels fMRT-Untersuchung zu evaluieren. Neben einer konventionellen logopädischen Intensivtherapie erhalten die Patienten über einen Zeitraum von zwei Wochen täglich eine 30 minütige Behandlung mit Schwerpunkt Sprechapraxie und begleitender tDCS Stimulation. Es wird eine bihemisphärische Stimulation (F5-F7 anodal links und kathodal rechts) mit 2mA über 20 Minuten verwendet. Um die Placebo-Effekte kontrollieren zu können, werden zwei nach Alter, Geschlecht, Schwere und Dauer der Aphasie gematchte Patientengruppen (sham vs. verum) untersucht: Patienten in der “verum” Gruppe werden aktive tDCS-Therapie während der Sprechapraxietherapie erhalten, während die Patienten in der “sham” Gruppe nur Scheinstimulation (verblindet für Patient und Untersucher) begleitend zur Sprechapraxietherapie erhalten. Ziel der Studie ist es, eine Kohorte von mindestens 40 Patienten zu untersuchen. Primärer Endpunkt ist der Zuwachs in der Leistung in den Hierarchischen Wortlisten in der Verbum-Gruppe gegenüber der Sham-Gruppe, gemessen am Ende der Therapie. Sekundäre Endpunkte beinhalten Veränderungen an neuronalen Parametern, die mittels strukturellem und funktionellem MRT erhoben werden.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: