Beschreibung der Studie

In dieser Studie soll ein neues Screening-Verfahren validiert werden, dass die psychosoziale Belastung infolge einer Krebserkrankung misst. Dazu sollen die Patienten zu ihren Problemen, aber auch zu ihren Ressourcen und zu ihrer Persönlichkeit befragt werden. Weiterhin sollen auch die Partner der Patienten eine Fremdeinschätzung geben.

Passende Studie finden

Studiendetails

Studienziel Die Patienten werden hinsichtlich ihrer Persönlichkeit, persönlichen Ressourcen, nach ihren momentanen Belastungen und nach demographischen Daten vor ihrer Biopsie (T1), nach ihrer OP (T2) 3Monate danach (T3), sechs Monate danach und 9 Monate danach befragt werden. Dazu sollen Sie jeweils ein neu entwickeltes Screening-Verfahren sowie das Distress Thermometer ausfüllen. Das neue Verfahren soll validiert werden
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 100
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Düsseldorf

Finden Sie die richtige Hautkrebs-Studie

Mithilfe unseres medizinischen Fragebogens finden Sie heraus, ob diese oder eine andere Studie eine Möglichkeit für Sie darstellt.

Richtige Studie finden

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

Ausschlusskriterien

  • Keine Möglichkeit zur Follow-Up Befragung,
  • Drogensucht,
  • Geistige Behinderung,
  • Benötigung eines Betreuers,

Adressen und Kontakt

Medizinische Hochschule Hannover, Hannover

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Hannover via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Mund-Kiefer, und plastische Gesichtschirurgie, Düsseldorf

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Düsseldorf via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Anliegen der geplanten Längsschnitt-Studie ist es, durch ein geeignetes Screeningverfahren Patienten mit psychologisch-klinischem Behandlungsbedarf schnellst möglichst zu entdecken. Hierbei sollen wesentliche Persönlichkeits-eigenschaften und Ressourcen der Personen im Mittelpunkt stehen, um eine langfristige Vorhersage über die Belastung des Patienten und somit auch über die Art und Intensität der psychoonkologischen Behandlung zu treffen. Das Screening soll in einer computergestützten Form an den Patienten gegeben werden, wobei die Auswertung direkt an die Abteilung für Psychoonkologie geht. Dort können sofort der Betreuungsbedarf des Patienten erkannt und gezielte Maßnahmen zur Erstversorgung eingeleitet werden. Weiterhin sollen Angehörige oder Partner der Patienten nach der Belastbarkeit der Patienten befragt werden, um das Screening auch extern zu validieren. Es steht die Frage im Vordergrund, wie durch ein effektives und kurzes Screening, welches sich gut in den klinischen Alltag integrieren lässt, die Belastung von Patienten über den gesamten Krankheitsverlauf vorhergesagt werden kann.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.

Annotation headline

Annotation Synonyms

Annotation text

Weiterlesen Quelle: