Beschreibung der Studie

Was ist der Hauptzweck dieser Studie? Diese Studie untersucht eine pragmatische Möglichkeit, die akute Bergkrankheit mittels der Körperlage während der Nacht zu beeinflussen. Was ist der Hintergrund der Studie? Der Hintergrund der Studie ist, dass viele Personen in großer Höhe an der akuten Höhenkrankheit erkranken. Die Medikamente, die zur Vermeidung der Symptome eingenommen werden, haben Nebenwirkungen. Eine nichtmedikamentöse Therapie der akuten Höhenkrankheit würde die Risiken der Medikamenteneinnahme verhindern. Eine spezielle Berufsgruppe, die einem Risiko für akute Höhenkrankheit ausgesetzt ist, sind Astronauten auf ihren zukünftigen Missionen zum Mars. Auch für diese Gruppe wird diese Studie durchgeführt. Was wird gemacht? Die Probanden werden in zwei Gruppen eingeteilt. Beide Gruppen unterscheiden sich darin, in welcher Körperposition sie die Nacht auf der Capanna Margherita verbringen. Eine Gruppe wird in einer etwas erhöhten Oberkörperlage schlafen. Wer sind die potentiellen Studienteilnehmer? Teilnehmen kann jeder Bergsteiger, der im Studienzeitraum 08.08 - 19.08.2017 auf die Capanna Gnifetti und die Capanna Margherita im Monte Rosa Massiv aufsteigt und dort jeweils eine Nacht verbringt. Jeder Teilnehmer muss zwischen 18 und 70 Jahre alt sein. Was sind die Ziele? Die Ziele sind, dass die Probanden auf den Hütten mehrmals Fragebögen zur Höhenkrankheit und der Schlafqualität ausfüllen und den Sauerstoffgehalt des Blutes und ihre Herzfrequenz messen lassen. Außerdem soll jeder Proband eine Woche nach seiner Rückkehr nach Hause noch einmal seine Schlafqualität zu Hause anhand eines Fragebogens beurteilen. Welche Hypothesen sollen überprüft werden? Es soll überprüft werden, ob eine bestimmte Körperposition während der Nacht einen Einfluss hat auf: die Ausprägung der Höhenkrankheit, der Schlafqualität, den Sauerstoffgehalt im Blut und auf die Herzfrequenz.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Veränderung des Ausgangswertes des AMS-C score nach der ersten Nacht in 4554 m. Der AMS-C score wird mittels eines Fragebogens mit 11 Items erhoben.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Zahl teilnehmender Patienten 200
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Placebo
Finanzierungsquelle Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. (DLR)
Weitere Informationen Studienwebseite

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Männliche und weibliche Probanden
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Höchstalter 70 Jahre
  • Eigenständiger, aktiver Aufstieg zur Capanna Regina Margherita möglichst von Alagna aus mit einer Übernachtung auf der Capanna Gnifetti
  • Nach der Nacht auf der Capanna Gnifetti ein Lake Louise Score von ≥ 3 und ≤ 12
  • Für den Einschluss in den Beobachtungsarm der Studie ist kein minimaler Lake Louise score notwendig.

Ausschlusskriterien

  • Kandidaten, die keine akute Bergkrankheit (Lake Louise Score <3) nach Übernachtung auf der Capanna Gnifetti präsentieren
  • Kandidaten mit schwerer akuter Bergkrankheit (Lake Louise Score> 12) nach Übernachtung iauf der Capanna Gnifetti
  • Kandidaten, die das Ausschlusskriterium LLS <3 pts erfüllen aber die Studie fortsetzen wollen, werden in den Beobachtungsarm übertragen
  • Kandidaten mit LLS ≥ 12 Pkt werden in jedem Fall ausgeschlossen.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Schlafstörung-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die akute Bergkrankheit (acute mountain sicknes, AMS) betrifft jedes Jahr Hunderttausende von Menschen, die aus beruflichen oder touristischen Gründen in die Höhe reisen. Die Einnahme von Medikamenten in den Bergen ist daher sehr verbreitet und die unreflektierte Einnahme schafft ein zusätzliches Gesundheitsrisiko für die Person in großer Höhe. Interessanterweise sind auch Astronauten möglicherweise durch AMS gefährdet. Dann nämlich, wenn sie auf zukünftigen, bemannten Missionen zum Mars einer speziellen Explorationsatmosphäre ausgesetzt sein werden. Eine venöse Stauung des Gehirns und der Lunge scheinen eine der Hauptursachen für die Entstehung der akute Bergkrankheit zu sein. Eine venöse Stauung des Gehirns ist auch als eine der Ursachen von Augenveränderungen und intrakranieller Druckveränderung (VIIP) im Astronauten bekannt. Die Schwerkraft der Erde kann die venöse Stauung des Gehirns und der Lungen durch einen Schlaf in einer Sitzposition abschwächen. Studien zeigen, dass + 30 ° Oberkörperhochlage den Augeninnendruck verringert und die systemische Oxygenierung verbessern kann. Ziel dieser Studie ist es daher, die Wirkung des Schlafes in einer 30 ° Oberkörperhochlage als nichtmedikamentöses Verfahren auf die akute Höhenkrankheit zu untersuchen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.