Beschreibung der Studie

Immer mehr adipöse Personen entscheiden sich für eine bariatrische Operation. Eine bariatrische Operation ist ein chirurgisches Verfahren, das bei Patienten mit starkem Übergewicht (Adipositas) angewendet wird und eine deutliche Gewichtsabnahme bewirken soll. Dabei wird entweder ein Teil des Magens (Schlauchmagen/Sleeve) und/oder ein Teil des Dünndarms entfernt (z.B. beim Magen-Bypass). Auf diese Weise kann der Patient nur noch wenig Nahrung bzw. Nährstoffe aufnehmen, wodurch es zu einer Gewichtsabnahme kommt. Nach diesen OPs besteht aufgrund einer verringerten Nahrungszufuhr und Nährstoffaufnahme allerdings ein erhöhtes Risiko für Mangelerscheinungen. Außerdem kommt es bei einigen Patienten mit der Zeit wieder zu einer unerwünschten Gewichtszunahme. Mit der geplanten Studie soll der Ernährungszustand von Patienten nach erfolgter bariatrischer OP genauer erfasst werden. Zu diesem Zweck sollen bei den Routineuntersuchungen der Patienten u.a. Körpergewicht, Laborwerte und die Einnahme von Supplementen (Vitamine, Mineralstoffe usw.) in einer Datenbank dokumentiert und ausgewertet werden, um bei unerwünschtem Gewichtsverlauf und Mangelzuständen frühzeitig reagieren zu können. Ziel ist es, aus den gewonnenen Daten Erkenntnisse zu gewinnen, um die derzeitigen Empfehlungen nach bariatrischen OP-Verfahren für die (ernährungs-)medizinische Beratung anpassen und verbessern zu können.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Die Daten der Patienten zum Gewichtsverlauf, Laborwerten, Einnahme von Supplementen usw. werden in einer Datenbank erfasst und nach einigen Monaten das erste Mal ausgewertet. Sollte sich herausstellen, dass die Empfehlungen, z.B. bezüglich der Einnahme von Vitaminen oder Mineralstoffen, angepasst und überarbeitet werden müssen, wird dies sofort erfolgen und in die Beratung der Patienten einbezogen. Die Beobachtungs- und Dokumentationszeit der Patientendaten ist auf 15 Jahre angelegt. Die Nachsorge nach erfolgter bariatrischer Operation kann bzw. sollte von den Patienten allerdings lebenslang wahrgenommen werden.
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 2000
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Medizinische Universitätsklinik Heidelberg,Abteilung Innere Medizin I und Klinische Chemie

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • n. bariatrischer Operation

Ausschlusskriterien

  • Patient möchte nicht an Studie teilnehmen.

Adressen und Kontakt

Medizinische Universitätsklinik HeidelbergAbteilung Innere Medizin I und Klinische Chemie, Heidelberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Heidelberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Immer mehr adipöse Personen entscheiden sich für eine bariatrische Operation wie den Schlauchmagen (Sleeve) oder den Magen-Bypass. Nach diesen OPs besteht aufgrund einer verringerten Nahrungszufuhr und Nährstoffaufnahme allerdings ein erhöhtes Risiko für Mangelerscheinungen. Außerdem kommt es bei einigen Patienten mit der Zeit wieder zu einer unerwünschten Gewichtszunahme. Mit der geplanten Studie soll der Ernährungszustand von Patienten nach erfolgter bariatrischer OP genauer erfasst werden. Zu diesem Zweck sollen bei den Routineuntersuchungen der Patienten u.a. Körpergewicht, Laborwerte und die Einnahme von Supplementen (Vitamine, Mineralstoffe usw.) in einer Datenbank dokumentiert und ausgewertet werden, um bei unerwünschtem Gewichtsverlauf und Mangelzuständen frühzeitig reagieren zu können. Ziel ist es, aus den gewonnenen Daten Erkenntnisse zu gewinnen, um die derzeitigen Empfehlungen nach bariatrischen OP-Verfahren für die (ernährungs-)medizinische Beratung anpassen und verbessern zu können.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.