Beschreibung der Studie

Hintergrund: Die chronische induzierbare Urtikaria ist eine Untergruppe der chronischen Urtikaria. Bei der chronischen induzierbaren Urtikaria werden Quaddeln, Rötungen und Juckreiz an der Haut durch äußerliche Faktoren (z.B. Anstrengung, Druck, Reibung, Kälte, Wärme, Licht, Vibration) ausgelöst. Etwa 0,1-0,2 % der Allgemeinbevölkerung sind betroffen. Innerhalb der chronischen induzierbaren Urtikaria sind die Urticaria factitia (durch Reibung ausgelöst), die Kälteurtikaria (durch Kältekontakt ausgelöst) und die cholinergische Urtikaria (durch körperliche Anstrengung und/oder passive Erwärmung ausgelöst) die drei häufigsten Formen. Die Beschwerden äußern sich mit einer großen Variabilität hinsichtlich der Intensität der Symptome. So können neben Juckreiz, Rötung und Quaddelbildung auch Angioödeme (tiefe Schwellungen in der Haut) auftreten. Bislang besteht die Therapie der chronischen induzierbaren Urtikaria vor allem in einer Meidung der bekannten Auslösefaktoren, was jedoch oft nur unzureichend möglich ist, sowie in einer symptomlindernden Behandlung, z.B. mit H1-Antihistaminika (oft auch Antiallergika genannt). Ziel: Die Erfassung von Krankheitsaktivität und Lebensqualität der betroffenen Patienten ist wichtig, um die Krankheitssituation und Behandlungsergebnisse besser einschätzen zu können, die Therapie besser auf den einzelnen Patienten abstimmen zu können und den Verlauf der Erkrankung und die Lebensqualität der Patienten besser dokumentieren zu können. Dieses ist bislang nur sehr eingeschränkt möglich, da bislang keine zuverlässigen, krankheits-spezifischen Fragebogeninstrumente für diesen Zweck existieren. Ziel des vorliegenden Projektes ist es daher, krankheitsspezifische Fragebogeninstrumente zur Erfassung der Krankheitsaktivität und Lebensqualität von Patienten mit chronischer induzierbarer Urtikaria zu entwickeln.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Entwicklung eines Lebensqualitätsinstruments für chronische induzierbare Urtikariaformen
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 900
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Allergie-Centrum-Charité/i²DEAL

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • chronisch induzierbare Urtikaria

Ausschlusskriterien

  • jünger als 18 Jahre

Adressen und Kontakt

Universitätsklinik Mainz, Mainz

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Mainz via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Charité-Universitätsmedizin Berlin, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Bei der geplanten Erhebung handelt es sich um eine reine Patientenbefragung ohne invasive Untersuchungen. Hintergrund: Die chronische induzierbare Urtikaria (CIndU) ist eine Untergruppe der chronischen Urtikaria. Bei der CIndU werden Quaddeln, Rötungen und Juckreiz an der Haut durch exogene Faktoren (Anstrengung, Druck, Reibung, Kälte, Wärme, Licht, Vibration) ausgelöst. Etwa 0,1-0,2 % der Allgemein-bevölkerung sind von einer CIndU betroffen. Innerhalb der CIndU sind die Urtikaria factitia (durch Reibung ausgelöst), die Kälteurtikaria (durch Kältekontakt ausgelöst) und die cholinergische Urtikaria (durch körperliche Anstrengung und/oder passive Erwärmung ausgelöst) die drei häufigsten Formen. Die Beschwerden äußern sich mit einer großen Variabilität hinsichtlich der Intensität der Symptome. So können neben Juckreiz, Rötung und Quaddelbildung auch Angioödeme auftreten. Bislang besteht die Therapie der Patienten vor allem in einer Meidung der bekannten Triggerfaktoren, was jedoch oft nur unzureichend möglich ist, sowie in einer symptomatischen Behandlung, z.B. mit Antihistaminika. Die Erfassung von Krankheitsaktivität und Lebensqualität der betroffenen Patienten ist wichtig, um Behandlungsergebnisse erfassbar zu machen, die Therapie besser auf den einzelnen Patienten abstimmen zu können und den Verlauf der Erkrankung und der Lebensqualität des Patienten dokumentieren zu können. Dieses ist bislang nur eingeschränkt möglich, da bislang keine validierten, krankheitsspezifischen Instrumente für diesen Zweck existieren. Ziel: Ziel des vorliegenden Projektes ist es, krankheitsspezifische Fragebogeninstrumente zur Erfassung der Krankheitsaktivität und Lebensqualität bei Patienten mit chronischer induzierbarer Urtikaria zu entwickeln.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.