Beschreibung der Studie

Doppelaufgabentraining ist eine verbreitete Trainingsform für die Sturzprävention von älteren Erwachsenen. In dieser Studie soll verglichen werden, ob ein Training zur Sturzprävention bei unabhängig lebenden Erwachsenen im Alter zwischen 70 und 80 Jahren effektiv ist. Insbesondere soll herausgefunden werden, ob dieses Training aus Einzelaufgaben (in diesem Fall Krafttraining) oder aus mehreren Aufgaben gleichzeitig (Doppelaufgabentraining, in diesem Fall Balance- und Koordinationsübungen) bestehen sollte. Dazu wird die Angst vor Stürzen gemessen, die kognitiven Fähigkeiten und verschiedene Aspekte des Gehens (z.B. Schrittlänge).

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel 30 Minuten Gehtest: Gangvariablen Schrittlänge, Schrittweite, Ganglinie, sowie vertikaler maximaler Impact normalisiert zum Körpergewicht wurden als Hauptmessinstrumente verwendet. Gemessen wurde unmittelbar vor Beginn der ersten Trainingseinheit und unmittelbar nach der letzten Trainingseinheit.
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up abgeschlossen
Zahl teilnehmender Patienten 66
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle University of Hamburg, Faculty of Psychology and Movement Sciences, Department of Health Sciences

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • lebt unabhängig,
  • Fähigkeit und Beweglichkeit erlaubt Teilnahme an Gruppen-Trainings-Einheiten

Ausschlusskriterien

  • Akute oder chronische Erkrankungen, die zu Gleichgewichtsstörungen führen können (z.B. M.Parkinson);
  • Verwenden einer Gehhilfe (Gehstock, Gehwagen,...);
  • kognitive Beeinträchtigung.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sieaktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Doppelaufgabentraining ist eine verbreitete Trainingsform für die Sturzprävention von älteren Erwachsenen. Wir haben eine randomisierte, kontrollierte Studie durchgeführt, in der der Einfluss zusätzlicher Aufgaben auf die Gang-Performance ausgewertet wurde. Verglichen wurden Einfachaufgaben, Doppelaufgaben und eine Kontrollgruppe ohne Training. Insgesamt nahmen 78 Senioren (72.0 + 4.9 yrs) an der Studie teil. Das Doppelaufgabentraining bestand aus Balance- und Koordinationsaufgaben, das Einfachaufgabentraining bestand aus Widerstandsübungen. Es wurden 12 Einheiten von 60 Minuten Dauer über einen Zeitraum von 12 Wochen durchgeführt. Wir untersuchten den Effekt von Doppelaufgabentraining und Einzelaufgabentraining auf die Gangperformance während Einzel- und Doppelaufgabenkonditionen bei Personen, die unabhängig leben. Einfachaufgabengehen und Doppelaufgabengehen (visuelle Stroop-Aufgabe) wurden auf einem Laufband mit einer Gehgeschwindigkeit von 4.4 ±1 km.h-1 gemessen. Spezifische Gangvariablen, kognitive Performance und Sturzangst wurden zwischen den Gruppen verglichen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.