Beschreibung der Studie

Symptome wie Mundtrockenheit und Gedächtnisprobleme können als Nebenwirkung von bestimmten, sogenannten anticholinergen Medikamenten auftreten. Ziel dieser Studie ist, Ärzten eine individuelle Entscheidungshilfe anzubieten, die sie dabei unterstützt, Medikamente mit anticholinergen Nebenwirkungen in der Therapie eines Patienten zu identifizieren und ggf. Gegenmaßnahmen einzuleiten. Für jeden Patienten, der mindestens einen anticholinergen Wirkstoff einnimmt, wird anhand seiner Medikation untersucht, wie hoch sein Risiko für anticholinerge Nebenwirkungen ist und ob er aktuell unter solchen Nebenwirkungen leidet. Danach erhält der Arzt die von einem Studienmitarbeiter individuell erstellte Entscheidungshilfe und es wird deskriptiv erhoben, ob und inwiefern sie hilfreich für ihn war. Änderungen in der Medikation werden anschließend dokumentiert und nach zwei Wochen nochmals anticholinerge Nebenwirkungen erhoben. In die Studie eingeschlossen werden sowohl die behandelnden Ärzte als auch Patienten, die 65 Jahre oder älter sind, stationär in der Geriatrischen Rehabilitation des Bethanien Krankenhauses Heidelberg aufgenommen worden sind und mindestens ein Arzneimittel regelmäßig einnehmen, das anticholinerge Nebenwirkungen auslösen kann. Zum Vergleich werden auch Patienten zur Teilnahme eingeladen, die keine dieser Arzneimittel einnehmen, aber ebenfalls in der Geriatrischen Rehabilitation des Bethanien Krankenhauses Heidelberg stationär aufgenommen wurden.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Entwicklung und Testung verschiedener Modelle zur Vorhersage der anticholinergen Last (Zeitpunkt der Analyse: nach Studienabschluss); Überprüfung der Praxistauglichkeit einer individualisierten Entscheidungshilfe zur Reduktion der anticholinergen Last anhand des Feedbacks der teilnehmenden Ärzte (Zeitpunkt der Erhebung: während der Studienphase).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Graduiertenakademie der Universität Heidelberg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Patient der Stationären Geriatrischen Rehabilitation des Agaplesion Bethanien Krankenhauses in Heidelberg;
  • Alter ≥ 65 Jahre;
  • Regelmäßige Einnahme von mindestens einem starken Anticholinergikum (diese Voraussetzung müssen die Patienten der Vergleichsgruppe nicht erfüllen);
  • Kognitiv und physisch in der Lage, an der Studie teilzunehmen

Ausschlusskriterien

  • Mentaler und physischer Zustand, in dem die Durchführung der Studie nicht möglich erscheint. Ausgeschlossen werden insbesondere Patienten mit einem Schlaganfall, einem postoperativen Delir oder einer Demenz. Fehlende Einwilligungserklärung

Adressen und Kontakt

Geriatrische Rehabilitation des Agaplesion Bethanien Krankenhauses gGmbH, Heidelberg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Heidelberg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Anticholinerge Nebenwirkungen sollten bei älteren Patienten insbesondere aufgrund von kognitiven Beeinträchtigungen möglichst vermieden werden. In dieser explorativen Studie soll ein Modell entwickelt werden, das die anticholinerge Last eines Patienten optimal einschätzen kann. Zusätzlich wird dem behandelnden Arzt eine von einem Studienmitarbeiter individuelle Entscheidungshilfe zur Verfügung gestellt, die Anticholinergika identifiziert und ggf. risikoärmere Alternativen aufzeigt. Ziel dieser Studie ist, die anticholinerge Last von älteren Patienten, die mindestens ein Anticholinergikum einnehmen, bestmöglich einzuschätzen und den Nutzen einer derartigen Entscheidungshilfe anhand des Feedbacks der teilnehmenden Ärzte deskriptiv zu evaluieren. Neben dem Feedback der Ärzte werden auch anticholinerge Nebenwirkungen inklusive der anticholinergen Serumaktivität bei älteren Patienten vor und ca. 14 Tage nach Bereitstellung der Entscheidungshilfe dokumentiert.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.