Beschreibung der Studie

Regionalanästhesien dienen der Schmerztherapie während und nach der Operation. Bei Kindern werden diese in Kombination mit einer Vollnarkose durchgeführt.Im Bereich der Bauchwand werden dazu drei Blockaden zur Schmerztherapie angewendet; der Ilioinguinal Block der Rectusscheidenblock und der Transversus abdominis Block. Diese werden routinemässig unter Ultraschall angelegt. Dabei zeigt sich aber ein 2-dimensionales Bild. In dieser Studie wollen wir bei 12 Kindern, bei denen eine Bauchoperation durchgeführt wird, eine 3 dimensionale Darstellung der anatomischen Strukturen und der Ausbreitung des Lokalanästhetikums zeigen

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Wir möchten die 3 D Ausbreitung des Lokalanästhetikums bei regionalen Bauchblockaden darstellen. Möglicherweise lassen sich daraus Rückschlüsse auf die unterschiedliche klinische Wirksamkeit machen
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 12
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Medizinische Universität Wien

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Kinder mit abdominalen Eingriffen und der Indikation für eine additive Regionalanästhesie

Ausschlusskriterien

  • Ablehnung der Eltern, Kontraindikation für eine Regionalanästhesie

Adressen und Kontakt

AKH Wien, Wien

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Wien via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten des Studienarztes und Informationen über mögliche nächste Schritte an Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Regionalanesthesie ist eine routinemässige, additive Prozedur in Kleinkindern und Kindern zur Schmerztherapie, welche eine abdominale Operation benötigen. Die Hauptindikation dieser zusätzlichen Technik ist die Reduktion intraoperativer Opiate und damit auch deren Nebenwirkungspotential. In unserer Abteilung werden routinemässig drei Blockaden durchgeführt. - der ilioinguinale Block bei Blinddarm Operationen oder Leistenhernien Rekonstruktionen, - der Rectusscheiden Block bei Nabelhernien und der - Transversus Abdominis Block bei abdominalen medianen und lateralen Laparotomien. Nach unseren Standards werden diese Blockaden unter Ultraschallsicht durchgeführt. Dieses System ermöglicht ein Zweidimensionales Bild, also ein Bild in 2 Achsen (transversal/ sagital). Dies ermöglicht die korrekte Lage und die zielorientierte Positionierung des Lokalanästhetikums. Ausserdem ist dadurch eine Reduktion des Lokalänasthetikums bei korrekter Lage möglich. Die 2 dimensionale Darstellung des Lokalanästhetikums ist jedoch limitiert in der Visualisierung der Ausbreitung in der transversalen (x-Achse), sagittalen ( y-Achse) und coronalen (z-Achse). In dieser Beobachtungsstudie, wollen wir die anatomischen Strukturen sowie die Ausbreitung des Lokalanästhetikums in allen drei Ebenen darstellen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.