Beschreibung der Studie

Nach Verbrennungen kommt es häufig zu unansehnlichen und verhärteten Narben. Viele Kliniken bieten ein sogenanntes „Medical Needling“ an, das die Narbenqualität verbessern soll. Hierzu gibt es nur wenige wissenschaftliche Studien. Wir möchten mit einer Studie feststellen, wie sich die Narben im Verlauf einer „Medical Needling“-Behandlung verändern. Wir erheben die Narben- und Lebensqualität von Patienten mit Verbrennungsnarben vor und nach der „Medical Needling“- Behandlung. Die Studienteilnahme beläuft sich auf sieben Monate. In dieser Zeit werden die Teilnehmer viermal untersucht und die Fragebögen ausgefüllt. Das „Medical Needling“ wird nach einem Monat mit einem Nadelroller von 2 mm Länge in einer kurzen Vollnarkose in der Klinik durchgeführt. Wir hoffen durch die Studie bessere wissenschaftliche Daten erhalten zu können. Daraus könnten sich neue Standards in der Verbrennungsmedizin ergeben.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Verbesserung der Narbenqualität anhand des POSAS „Observer Scale“ Die Veränderungen werden zu allen Untersuchungszeitpunkten erhoben. Die Primärhypothese bezieht sich auf den Untersuchungszeitpunkt t3 (6 Monate post-OP).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 40
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle DGUV – Forschungsförderung

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter: 18 – 70 Jahre
  • seit mindestens 2 Jahren ausgeheilte Verbrennungsnarbe
  • Kaukasoider Hauttyp
  • Ausgefüllte und unterschriebene Einverständniserklärung
  • Kooperationsfähigkeit des Patienten
  • Patient bei dem eine Intubationsnarkose durchführbar ist

Ausschlusskriterien

  • bereits durchgeführtes operatives Medical Needling der zu untersuchenden Narbenregion
  • Wundheilungsstörungen
  • Diabetes Mellitus Typ I und II
  • Einnahme von Cortison-Präparaten
  • Schwangerschaft/Stillzeit
  • Aktive maligne Erkrankungen
  • Schwere internistische Begleiterkrankungen
  • Kardiomyopathie, COPD, Niereninsuffizienz, unkontrollierte Infektionen, Herzinsuffizienz NYHA III/IV)
  • Vorangegangene maligne Erkrankung die die jetzige zu behandelnde Narbenregion betrifft
  • Strahlentherapie der betroffenen Hautareale
  • Psychiatrische Erkrankungen, die eine Studienteilnahme und Nachsorge in Frage stellen
  • Bekannte HIV-Infektion, bzw. AIDS-Erkrankung
  • Drogenabhängigkeit

Adressen und Kontakt

BG Klinikum Duisburg gGmbH, Duisburg

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Duisburg via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wissenschaftliche Kurzbeschreibung in englischer Sprache verfügbar

Quelle: Deutsches Register Klinischer Studien