Beschreibung der Studie

Der Hauptzweck der Studie ist es, durch eine enge Zusammenarbeit von Hausärzten , niedergelassenen Onkologen und teilnehmenden Kliniken, mit dem Universitätsklinikum Erlangen und dem interdisziplinären Tumorboard der Chirurgie des Universitätsklinikums Erlangen, allen Studienteilnehmern die bestmögliche Behandlung zukommen zu lassen, um möglichst eine sekundäre Metastasenresektion nach einer medikamentösen Therapie zu erreichen. Bei der Auswertung der Vorgängerstudie IVOPAK I konnte festgestellt werden, dass es bei den teilnehmenden Zentren erhebliche Unterschiede bei der Ergebnisqualität gab, in Bezug auf die Überlebenszeit und die Häufigkeit der sekundären Metastasenresektionen. Des Weiteren stellte sich heraus, dass nicht alle teilnehmenden Zentren Anschluss an ein interdisziplinäres Tumorboard hatten. Das Ziel der Studie ist es, durch enge Zusammenarbeit und durch Therapien, die in den Leitlinien festgelegt sind, bei möglichst vielen Patienten eine Heilung bzw. eine gute Überlebenszeit zu erreichen. Die Studie ist für Patienten im Alter von 18 bis 75 Jahren mit metastasiertem kolorektalen Karzinom.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Umsetzung der Empfehlungen des interdisziplinären Tumorboardes (Summenscore)
Status Teilnahme möglich
Studienphase 4
Zahl teilnehmender Patienten 250
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle medac Gesellschaft für klinische Spezialpräparate mbH

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • ECOG-Index 0-1: Alter > 18 Jahre
  • Vorliegen eines All-RAS-Status (zertifizierte
  • Patienten mit definitiv nichtresektablen Fern-
  • metastasen eines CRCs nach den Vorgaben und
  • der Vorstellung im interdisziplinären Tumor-
  • board der Chirurgie/Universitätsklinikum
  • Erlangen
  • Histologische Sicherung eines Adenokarzinoms
  • des Kolon (> 16 cm ab anokutaner Linie) oder
  • des Rektum mit nichtresektablen Fernmetas-
  • tasen (synchron oder metachron)
  • Palliativ chemonaive Patienten bezüglich Erst-
  • linientherapie, adjuvante Therapie CT/neoad-
  • juvante RT-CT vor ≥ 6 Monaten erlaubt
  • Negativer Schwangerschaftstest bei prämeno-
  • pausalen Frauen
  • unterzeichnete Patienteneinwilligungserklärung

Ausschlusskriterien

  • Fehlendes Einverständnis des Patienten
  • z. B. Kontraindikation gegen Cetuximab, Beva-
  • cizumab, bzw. eine andere Therapieoption
  • Alter < 18 Jahre
  • ECOG-Index 2: Alter >75 Jahre
  • Keine Initiale Vorstellung im interdisziplinären
  • Tumorboard bezüglich Nicht-Resektabilität der
  • Fernmetastasen
  • Keine adäquate Kontrazeption bei prämeno-
  • pausalen Frauen
  • Gravidität und Laktation

Adressen und Kontakt

Universitätsklinikum, Erlangen

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Erlangen via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Prognostische Optimierung bei den Studienteilnehmern durch Anbindung aller Patienten an das in der onkologischen Chirurgie besonders erfahrene interdisziplinäre Tumorboard des Universitätsklinikums Erlangen und durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit diesem, im Sinne der Erzielung einer sekundären Metastasenresektion nach Downsizing der systemischen Therapie. Das Ziel der Studie ist es, durch eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit und durch eine leitlinienorientierte systemische Therapie eine Optimierung der Ergebnisqualität und bei möglichst vielen Patienten eine Option auf eine kurative Situation zu erreichen. Es geht darum, bei den teilnehmenden Zentren und den eingeschlossenen Patienten möglichst eine Angleichung der Ergebnisqualität bei allen Zentren durch den Anschluss an ein interdisziplinäres Tumorzentrum mit einer in der onkologischen Chirurgie besonders erfahrenen Zentrum zu erzielen.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.