Beschreibung der Studie

Das Ziel dieser Studie ist die Beurteilung der Wirksamkeit und Sicherheit von Pembrolizumab (MK-3475) in Kombination mit Axitinib im Vergleich zu einer Monotherapie mit Sunitinib als Erstlinienbehandlung bei Patienten mit einem lokal fortgeschrittenen/metastasierten Nierenzellkarzinom (mRCC). Die primären Hypothesen dieser Studie sind: 1) Die Kombinationstherapie mit Pembrolizumab plus Axitinib ist der Sunitinib-Monotherapie in Hinblick auf das progressionsfreie Überleben (PFS) überlegen, durch eine verblindete unabhängige zentrale bildgebende Untersuchung anhand der Response Evaluation Criteria in Solid Tumors version 1.1 (RECIST 1.1) beurteilt und 2) Die Kombinationstherapie mit Pembrolizumab plus Axitinib ist gegenüber der Sunitinib-Monotherapie in Hinblick auf das Gesamtüberleben (OS) überlegen.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel - Progressionsfreies Überleben (PFS) laut Response Evaluation Criteria in Solid Tumors version 1.1 (RECIST 1.1), beurteilt durch eine verblindete unabhängige zentrale bildgebende Untersuchung; Zeitrahmen: bis zu ca. 2 Jahre - Gesamtüberleben (OS); Zeitrahmen: bis zu ca. 39 Monate
Status Rekrutierung abgeschlossen, follow up läuft noch
Studienphase 3
Zahl teilnehmender Patienten 840
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Bitte wenden Sie sich an den Sponsor / Please refer to primary sponsor

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Hat eine histologisch bestätigte Diagnose eines RCC mit Klarzellkomponente mit oder ohne sarkomatoide Merkmale.
  • Hat eine lokal fortgeschrittene/metastatische Erkrankung (d.h. Stadium IV RCC laut American Joint Committee on Cancer) oder hat eine wiederkehrende Krankheit.
  • Hat laut RECIST 1.1 eine messbare Erkrankung, die durch den Prüfarzt/Radiologen beurteilt wurde.
  • Hat keine vorherige systemische Therapie für fortgeschrittene RCC erhalten.
  • Hat eine archivierte Tumorgewebsprobe oder eine neu gewonne Kern- oder Exzisionsbiopsie einer nicht vorher bestrahlten Tumorläsion zur Verfügung gestellt.
  • Hat einen Karnofsky Performance Status (KPS) von ≥ 70%, innerhalb von 10 Tagen vor Randomisation beurteilt.
  • Erhält der Patient eine knochenresorptive Therapie (einschließlich aber nicht beschränkt auf Bisphosphonat oder RANK-L-Inhibitor), muss diese für 4 Wochen vor der Randomisierung stabil dosiert sein
  • Zeigt eine ausreichende Organfunktion.
  • Weibliche Patientinnen im gebärfähigen Alter müssen bereit sein, eine angemessene Verhütungsmethode während des Studienverlaufs und bis 120 Tage nach der letzten Dosis des Prüfpräparats zu verwenden.
  • Zeugungsfähige, männliche Patienten müssen der Verwendung einer adäquaten Verhütungsmethode zustimmen, beginnend mit der ersten Dosis des Prüfpräparats und bis 120 Tage nach der letzten Dosis des Prüfpräparats.

Ausschlusskriterien

  • Nimmt aktuell an einer Studie teil oder hat an einer Studie mit einem Prüfwirkstoff teilgenommen, oder hat innerhalb von 4 Wochen vor Randomisierung ein Medizinprodukt verwendet.
  • Hat innerhalb von 4 Wochen vor der Randomisierung eine größere Operation oder innerhalb von 2 Wochen vor der Randomisation eine Strahlentherapie gehabt, oder hat sich von einem AE einer vorherigen Behandlung noch nicht erholt (d.h. ≤ Grade 1 oder bei Baseline).
  • Wurde zuvor mit jeglichem anti-programmierten Zelltod (anti-PD-1) oder programmierten Zelltod-Liganden 1 (PD-L1) oder PD-L2-Wirkstoff oder einem gegen jegliche anderen immunregulatorischen Rezeptoren oder Mechanismen gezielten Antikörper behandelt.
  • Hat vorherige Therapie mit Wirkstoffen, die auf vaskulären endothelialen Wachstumsfaktor (VEGF)/VEGF-Rezeptoren (VEGFR) oder mTOR zielen, erhalten.
  • Hat schwere Überempfindlichkeitsreaktion (z.B. generalisierter Ausschlag/Erythem, Hypotonie, Bronchospasmus, Angioödem oder Anaphylaxie) auf Axitinib oder Sunitinib in der Anamnese.
  • Hat Diagnose einer Immunschwäche oder empfängt eine systemische Steroidtherapie oder jegliche andere Form der immunsuppressiven Therapie innerhalb von 7 Tagen vor der Randomisierung, außer im Fall von Metastasen des zentralen Nervensystems (ZNS).
  • Hat eine aktive Autoimmunkrankheit, die in den letzten 3 Monaten eine systemische Behandlung erfordert hat oder eine dokumentierte Anamnese mit einer klinisch schweren Autoimmunerkrankung oder ein Syndrom, das einen systemischen oder immunsuppressiven Wirkstoff erfordert. Hinweis: Patienten mit Vitiligo, Diabetes Typ I, aufgelöstes Kindheitsasthma/Atopie, bei Hormonersatz stabile Hypothyreose oder Sjøgren-Syndrom sind nicht ausgeschlossen.
  • Hat eine bekannte zusätzliche Malignität, die in den letzten 3 Jahren fortgeschritten ist oder eine aktive Behandlung erfordert hat. Hinweis: Patienten mit Basalzellkarzinom der Haut, Plattenepithelkarzinom der Haut, die mit einer potentiell kurativen Therapie behandelt wurde, oder Carcinoma-in-situ sind nicht ausgeschlossen.
  • Hat bekannte aktive ZNS-Metastasen und/oder karzinomatöse Meningitis.
  • Hat eine (nicht-infektiösen) Pneumonitis, die Steroide erfordert in der Anamnese oder eine aktuelle Pneumonitis.
  • Hat eine aktive Infektion, die eine systemische Therapie erfordert.
  • Hat eine bekannte Anamnese mit Human Immunodeficiency Virus (HIV).
  • Hat eine bekannte aktive Hepatitis B oder Hepatitis C Infektion.
  • Hat einen virale Lebendimpfung innerhalb von 30 Tagen nach der Randomisierung erhalten.
  • Hat eine klinisch signifikante gastrointestinale (GI) Abweichung einschließlich:
  • Unfähigkeit, orale Medikation einzunehmen
  • Benötigt intravenöse Ernährung
  • Vorherige chirurgische Prozeduren, die die Absorption beeinflussen, einschließlich die totale Magenresektion
  • Behandlung eines aktiven Magengeschwür in den letzten 6 Monaten
  • Aktive gastrointestinale Blutung, durch Hämatemese, Hämatochezie oder Meläna in den letzten 3 Monaten bewiesen ohne Nachweis einer Auflösung, dokumentiert durch eine Endoskopie oder Koloskopie
  • Intraluminale metastatische Läsion mit verdächtigen Blutungen, entzündliche Darmerkrankungen, Colitis ulcerosa oder andere gastrointestinale Zustände, die mit einem erhöhten Risiko der Perforation einhergehen, oder GI Perforation in der Anamnese
  • Malabsorptionssyndrome
  • Entzündliche Darmerkrankung
  • Hat ein frequenzkorrigiertes QT-Intervall (QTc) von ≥480 msec.
  • Hat eine der folgenden Herz-Kreislauf-Erkrankungen innerhalb von 12 Monaten vor dem Screening:
  • Herzinfarkt
  • Instabile Angina pectoris
  • Herzangioplastie oder Stenting
  • Koronares/peripheres arterielles Bypass-Transplantat
  • Klasse III oder IV kongestiver Herzinsuffizienz laut New York Heart Association
  • Zerebrovaskulärer Zwischenfall oder transitorischer ischämischer Anfall
  • Hat tiefe Venenthrombose oder Lungenembolie innerhalb von 6 Monaten vor Screening in der Anamnese.
  • Hat schlecht kontrollierte Hypertonie definiert als systolischer Blutdruck (SBP) ≥150 mmHg und /oder diastolischer Blutdruck (DBP) ≥90 mmHg.
  • Nachweis einer unzureichenden Wundheilung.
  • Hat eine aktive Blutungsstörung oder andere anamnestische signifikante Blutungensepisoden innerhalb von 30 Tagen vor der Randomisierung
  • Hat eine Hämoptysie innerhalb von 6 Wochen vor der Randomisierung.
  • Gegenwärtiger Gebrauch oder erwartete Notwendigkeit für eine Behandlung mit Arznei- oder Nahrungsmitteln, die bekannte starke Cytochrom P450 (CYP3A4 / 5) Inhibitoren sind.
  • Gegenwärtiger Gebrauch oder erwartete Notwendigkeit für eine Behandlung mit Arzneimitteln, die bekannte starke CYP3A4/5 Induktoren sind, einschließlich aber nicht beschränkt auf Carbamazepin, Phenobarbital, Phenytoin, Rifabutin, Rifampin und Johanniskraut.
  • Hat bekannte psychiatrische oder Substanzmissbrauchsstörungen, die die Kooperation mit den Anforderungen der Studie stören würden.
  • Hat eine vorherige solide Organtransplantation.
  • Ist schwanger oder stillt, oder erwartet innerhalb der vorhergesehenen Dauer der Studie Vater eines Kindes oder schwanger zu werden, beginnend mit der Screeningvisite und bis zu 120 Tage nach der letzten Dosis des Prüfpräparats.
  • Ist zum Zeitpunkt der Unterzeichnung der Einverständniserklärung ein bekannter regulärer Konsument (einschließlich "Freizeitverbrauch") illegaler Drogen oder hatte eine kürzliche Anamnese (im letzten Jahr) eines Drogen- oder Alkoholmissbrauch.

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Nierenkrebs-Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.