Beschreibung der Studie

Eine Umstellung auf eine vegane Ernährungsweise hat in mehreren kleinen kontrollierten Studien einen deutlichen positiven Einfluss auf die entzündliche Aktivität bei Patienten mit Rheuma gezeigt. Der Wirkmechanismus dieser Umstellung ist weitgehend unklar. Die Hypothese dieser Studie ist, dass eine vegane Ernährungsweise auch bei gesunden Probanden einen Einfluss auf verschiedene Entzündungsparameter und den Redoxstatus hat, die bei Patienten mit Rheuma relevant sind. Die Studie soll diese Parameter identifizieren und als Grundlage für eine größere Studie zur Wirksamkeit der veganen Kost bei Patienten mit Rheuma dienen. Zusätzlich wird die Darmflora untersucht. Gesunde Probanden im Alter von 18-60 Jahren werden nach einer Vorlaufphase von einer Woche mit normaler gemischter Kost nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufällig einer Ernährungsumstellung zu einer veganen bzw. fleischreichen Ernährungsweise über vier Wochen zugeordnet. Die Einhaltung der jeweiligen Ernährungsweise wird anhand eines Ernährungsprotokolls erfasst und durch ein tägliches kostenloses Mittagessen in der Kantine des Universitätsklinikums unterstützt. Vor und nach der Ernährungsumstellung werden durch die Untersuchung einer Blut-, Urin- und Stuhlprobe verschiedene Entzündungsparameter untersucht.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Metabolische Funktion von B-Zellen, gemessen an der Sialylierung von Antikörpern; Anzahl der regulatorischen T-Zellen, gemessen an der Konzentration von FoxP3; Serum-Konzentration von Interleukin 10; Redoxstatus von Immunzellen, gemessen an der intrazellulären ROS-Konzentration Vor Beginn der Intervention und nach Abschluss erfolgt eine Blutentnahme, die Auswertung aller Proben erfolgt nach Abschluss der Studie.
Status Teilnahme nicht mehr möglich
Zahl teilnehmender Patienten 52
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Finanzierungsquelle Universitätsklinikum Freiburg, Institut für Umweltmedizin und Krankenhaushygiene, Uni-Zentrum Naturheilkunde

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • gesunde Männer und Frauen im Alter zwischen 18 und 60 Jahren mit einem Body Mass
  • Index (BMI) zwischen 21 kg/m^2 und 30 kg/m^2.

Ausschlusskriterien

  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Regelmäßige Medikamenteneinnahme (Ausnahme Jodid, Kontrazeptiva)
  • Ausgeprägte Allergien (d.h. notwendige regelmäßige Medikamenteneinnahme in der Allergie-Saison)
  • Veganer, Vegetarier, Abneigung gegenüber fleischreicher bzw. veganer Ernährung
  • Essstörung (anamnestisch)
  • Abusus von Drogen, Alkohol (>20g/Tag) bzw. Nikotin (täglicher Zigarettenkonsum)
  • Teilnahme an einer anderen klinischen Studie in den letzten 4 Wochen
  • Blutspende in den letzten 4 Wochen

Adressen und Kontakt

An dieser Studie können Sie leider nicht mehr teilnehmen. Hier finden Sie aktuelle Studien.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Eine Umstellung auf eine vegane Ernährungsweise hat in mehreren kleinen kontrollierten Studien einen deutlichen positiven Einfluss auf die entzündliche Aktivität bei Patienten mit rheumatoider Arthritis (RA) gezeigt. Der Wirkmechanismus dieser Umstellung ist weitgehend unklar. Die Hypothese dieser Studie ist, dass eine vegane Ernährungsweise auch bei gesunden Probanden einen Einfluss auf verschiedene Entzündungsparameter und den Redoxstatus hat, die bei Patienten mit RA relevant sind. Die Studie soll die Marker mit den größten Veränderungen durch die Ernährungsumstellung identifizieren und als Grundlage für eine größere konfirmatorische Studie zur Wirksamkeit der veganen Kost bei Patienten mit RA dienen. Zusätzlich wird das Mikrobiom untersucht. Gesunde Probanden im Alter von 18-60 Jahren werden nach einer Vorlaufphase von einer Woche mit einer vollwertigen Ernährung nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) zufällig einer Ernährungsumstellung zu einer veganen bzw. fleischreichen Ernährungsweise über vier Wochen zugeordnet. Die Compliance der Probanden wird anhand eines Ernährungsprotokolls erfasst und durch ein tägliches kostenloses Mittagessen in der Kantine des Universitätsklinikums unterstützt. Vor und nach der Ernährungsumstellung werden durch die Untersuchung einer Blut-, Urin- und Stuhlprobe verschiedene Entzündungsparameter untersucht.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.