Beschreibung der Studie

Bei interstitiellen Lungenerkrankungen gehört immer ein Abhören („Auskultation“) der Lunge, eine Blutentnahme und im Verlauf eine Lungenfunktionsprüfung zu den durchgeführten Untersuchungen. Ein Abhören der Lunge kann aber nur einen kurzen Zeitraum darstellen. Wenig wissenschaftliche Kenntnis herrscht dabei über die unterschiedliche Ausprägungen des Symptoms Husten bei der Lungenfibrose. Es wird eine Lungenfunktionsprüfung an den Studienteilnehmer durchgeführt. Zudem werden die Patienten gebeten ihre subjektive Einschätzung zur Hustenfrequenz anhand einer Skala anzugeben. Anschließend erfolgt eine Aufzeichnung der Lungengeräusche über 24 Stunden über ein kleines portables Messinstrument. Es soll somit geklärt werden, ob sich die Anzahl der Hustenepisoden bei den verschiedenen interstitiellen Lungenerkrankungen unterscheidet.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Das Projekt „Phänotypisierung der Atemgeräusche bei interstitiellen Lungenerkrankungen“ verfolgt das Ziel, das Symptom Husten anhand von elektronisch registrierten Hustenepochen über 24 Stunden zu untersuchen mit der primären Fragestellung, ob sich die Anzahl der Hustenepisoden bei der idiopathischen pulmonalen Fibrose und der nicht-spezifischen interstitiellen Pneumonie unterscheidet.
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 20
Stationärer Aufenthalt Keiner
Finanzierungsquelle Heinen und Löwenstein

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • interstitielle Lungenerkrankung
  • Definition nach der European Respiratory Society und der American Thoracic Society
  • Einteilung in der interdisziplinären Fallkonferenz zu einem der Krankheitsbilder :
  • Idiopathische pulmonale Fibrose
  • Nicht-sperifische interstitielle Pneumonie
  • Ausschluss einer akuten Exazerbation
  • Unterschriebene Einverständniserklärung
  • Patientenalter ≥ 18 Jahre

Ausschlusskriterien

  • Patientenalter < 18 Jahre
  • Mentale Retardierung
  • Fehlende Einverständniserklärung
  • akute Exazerbation

Adressen und Kontakt

Kliniken der Stadt Köln gGmbH, Köln

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Köln via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

In der aktuellen Studie sollen Patienten mit einer idiopathischen pulmonalen Fibrose und einer nicht-spezifischen interstitiellen Pneumonie in einer stabilen Phase der Erkrankung verglichen werden. Anhand einer softwaregestützten Auswertung der Daten einer elektronischen Langzeitauskultation sollen spezielle Phänotypen der Atemgeräusche bei interstitiellen Lungenerkrankungen verglichen werden. Darüber hinaus werden lungenfunktionelle Daten, laborchemische Messungen und die subjektive Einschätzung der Hustenfrequenz mittels visueller Analogskala zu Beginn der Studie ermittelt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.