Beschreibung der Studie

Kurzbeschreibung Seit einiger Zeit wird die Lebensqualität der Kinder, bezogen auf ihre Mundgesundheit, untersucht. Hierbei wurde in repräsentativen Studien ein Bevölkerungsquerschnitt aller Kinder befragt. Auch Kinder, die sich einer kieferorthopädischen Therapie unterziehen und eine Zahnspange tragen, wurden interviewt, um mögliche Abweichungen zu ermitteln. Die Molar-Incisivus-Hypomineralisation, kurz MIH genannt, ist eine häufige Mineralisationsstörung der bleibenden Zähne, deren Auswirkung auf die Lebensqualität der betroffenen Kinder bis heute nicht untersucht worden ist. Da die Zähne zum Teil große Strukturdefekte aufweisen und regelrecht zerbröseln, geht man heute von einer Einschränkung der Lebensqualität aus. Ziel dieser Untersuchungen ist es, die Lebensqualität der Kinder zu erfassen und mit der mundgesundheitsbezogenen Lebensqualität der nicht betroffenen Altersgenossen zu vergleichen. Bestätigt sich der vermutete Leidensdruck, möchten wir zukünftig individualisierte und den Bedürfnissen gerechte Therapien aufzeigen. Bei der klassischen Behandlung der Molar-Incisivus-Hypomineralisation wird nach den Richtlinien der Europäischen Gesellschaft für Kinderzahnheilkunde, kurz EAPD, verfahren. In diesen Richtlinien wird jedoch nicht auf den Faktor der Lebensqualität eingegangen. Ziel dieser Studie ist es deshalb weiterhin, dass wir Therapierichtlinien entwerfen, die auf die individuelle Lebensqualität der Patienten abgestimmt sind.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ziel dieser Studie ist es, die Auswirkungen des Molar-Inzisivs auf die orale gesundheitsbezogene Lebensqualität bei Kindern im Alter von 7-14 Jahren vor und nach der zahnärztlichen Behandlung zu bestimmen, indem sie die 19-Punkte-Version der Child Oral Health Impact Profile verwenden (COHIP-G19).
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 300
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Beobachtungsstudie
Finanzierungsquelle Charité Campus Benjamin Franklin

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Alter 7 bis 14 Jahre, Leichte und schwere MIH an mindestens einem unbehandelten, bleibenden Molaren (MIH Gruppe) bzw. Mundgesundheit (Kontrollgruppe), Keine Vorbehandlung des Zahnes durch Zahnarzt (Fissurenversiegelung, Füllung, Krone, Extraktion) mehr als ein drittel der Zahnkrone muss sichtbar sein.

Ausschlusskriterien

  • Alter: Kleiner als 7 Jahre bzw. größer als 14 Jahre, Keine MIH an einem bleibenden Molaren (MIH-Gruppe) bzw. Kind hat Zahnerkrankungen (Kontrollgruppe) , Zahn ist im Beginn des Durchbruchs, MIH-Zahn wurde bereits durch Hauszahnarzt behandelt geistige Retardierung, Dauerhafte Einnahme von Schmerzmedikation

Adressen und Kontakt

Praxis, Beckum

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Beckum via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Praxis und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Charité - Universitätsmedizin Berlin, Centrum für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde, Berlin

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Berlin via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wissenschaftliche Kurzbeschreibung in englischer Sprache verfügbar

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.