Beschreibung der Studie

Die Außenbandverletzung gehört zu den häufigsten muskeloskeletalen Verletzungen. Die initiale Therapie ist die konservative Therapie. Bei allerdings etwa 20% der Patienten entwickelt sich eine chronische Außenbandinstabilität. Ein anerkanntes operatives Verfahren zur Behandlung dieses Krankheitsbildes ist die Außenbandplastik nach Brostöm-Gould. In der aktuellen Literatur wird dieses Verfahren in unterschiedlichen Variationen durchgeführt. Ein prinzipieller Unterschied dieser Variationen ist das arthroskopische oder offene Vorgehen. Die biomechanischen Eigenschaften der Operationstechniken an der Leiche sollen ähnlich sein. Ziel dieser Studie ist es zu erfahren, inwieweit sich die Ergebnisse der Verfahrensweisen insbesondere in Funktion und Rehabilitation unterscheiden und worin die Unterschiede im Outcome bestehen. Es werden hierzu zwei Scores zur Einschätzung der objektiven klinischen Funktion und subjektiven Einschätzung des Sprunggelenkes verwendet.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Ergebniss beim AOFAS Hindfoot Ankle Score und Score nach Karlsson Peterson 1 Jahr postoperativ
Status Teilnahme möglich
Zahl teilnehmender Patienten 104
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle BG Klinikum Duisburg

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • Instabilitätsgefühl subjektiv
  • Initialer Unfall mind. 3 Monate zurückliegend
  • Instabilität klinisch im anterior drawer Test
  • Konservativer Therapieversuch (Orthese und Physiotherapie) frustran
  • 12-60 Jahre

Ausschlusskriterien

  • neurologischen Störungen
  • begleitende Sehnenrisse im Bereich des Sprunggelenkes oder des Unterschenkels
  • ausgeprägtes Malalignement des Rückfußes

Adressen und Kontakt

BG Klinikum Duisburg, Duisburg

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Duisburg via E-Mail geschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Wissenschaftliche Kurzbeschreibung in englischer Sprache verfügbar

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.