Beschreibung der Studie

Die operative Behandlung des Pilonidalsinus (chronisch-entzündliche Erkrankung der Gesäßfalte) gehört zu den grundlegendsten operativen Tätigkeiten im Alltag der Allgemeinchirurgie. Entsprechend des Grössenausmasses des Pilonidalsinus kommt es postoperativ zu einer entsprechend grossen Wunde welche eine nicht zu unterschätzende Wundheilungsdauer beansprucht. Die aktuelle Standardbehandlung sieht eine offene Wundbehandlung mit so genannter sekundärer Wundheilung vor. Hierbei wird die Wunde zweimal täglich gereinigt und anschliessend mit einer feuchten Gazekompresse verbunden um so die Umgebungsbedingungen für eine Wundheilung zu optimieren. Dadurch kommt es zu einer Bildung von sogenanntem Granulationsgewebe welches im Verlauf mit Haut bedeckt wird und sich zu stabilem Narbengewebe wandelt. Mit dem Ziel die Zeit bis zur definitiven Wundheilung zu verkürzen, führen wir eine randomisierte Fall-Kontroll-Studie durch um den Einfluss der Vacuumtherapie auf die Dauer der Wundheilung zu untersuchen beurteilen. Patienten die in eine Teilnahme an unserer Studie einwilligen, werden nach der Operation zufällig in 1 von 2 Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe (Kontrollgruppe) wird gemäss aktuellem Standard behandelt. Demnach wird die Wunde, im Sinne einer offenen Wundbehandlung mit sekundärer Wundheilung zweimal täglich mit Wasser gereinigt und anschliessend mit einer feuchte Kompresse verbungen. Dies wird konsequent bis zur definitiven Wundheilung durchgeführt. Die zweite Gruppe (Interventionsgruppe) erhält zunächst ebenfalls eine offene Wundbehandlung mit zweifach täglicher Reinigung und feuchtem Wundverband, am 2. postoperativen Tag wird jedoch ein Vacuum-Schaumstoffverband zur kontinuierlichen Sogbehandlung angebracht. Durch Kombination aus Unterdruck und dem zugehörigen Schaumstoff wird die Wundheilugn angeregt. Dieser wird am 5. Tag erstmalig und nachfolgend alle 7 Tage gewechselt, bis die Wunde komplett ausgeheilt ist.

Studie via E-Mail versenden

Studiendetails

Studienziel Zeit zur definitiven Wundheilung; Reinfektionsraten
Status Teilnahme bald möglich
Zahl teilnehmender Patienten 190
Stationärer Aufenthalt Keiner
Studientyp Interventionell
Kontrolle Wirksame Behandlung
Finanzierungsquelle Zentrum für komplexe WundenLuzerner Kantonsspital

Kostet die Teilnahme Geld?

Alle während der Studie durchgeführten Behandlungen und Untersuchungen sind für Sie kostenfrei.

Teilnahme­voraussetzungen

Einschlusskriterien

  • ber 18 Jahre alt und unter 65 Jahre alt
  • BMI über 19kg/m2 und unter 35kg/m2
  • Akuter Pilonidalsinus
  • Erstereignis
  • Ausreichende kognitive/sprachliche Fähigkeiten

Ausschlusskriterien

  • unter 18 Jahre alt oder über 65 Jahre alt;
  • BMI unter 19kg/m2 oder über 35kg/m2;
  • Pilonidalsinusreizidiv;
  • ASA über ASA Physical Status Scale Rating P1;
  • Diabetes mellitus Typ I und II;
  • Immunsuppression;
  • Lokale oder systemische Steroidtherapie;
  • Malignom, Chemotherapie, Radiotherapie,
  • Brachytherapie;
  • Aktuell in einer anderen Studie involviert;
  • Iv-Drogenabusus;
  • Chronische Hauterkrankung (Neurodermitis, Psoriasis);
  • Inkontinenz

Adressen und Kontakt

Kantonsspital, Luzern 16

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Vielen Dank! Wir haben Ihnen die angeforderten Kontaktdaten aus Luzern 16 via E-Mail verschickt.

Bitte überprüfen Sie auch Ihren SPAM Ordner.

Wenn Sie weitere Fragen haben sollten, helfen wir Ihnen gerne. Unsere E-Mail-Adresse lautet kontakt@viomedo.de. Schreiben Sie uns Ihre Anregungen, Fragen und Tipps – auch Kritik und Probleme können Sie gerne äußern.

Erhalten Sie die Kontaktdaten

Wir senden Ihnen die Kontaktdaten der Klinik und Informationen über mögliche nächste Schritte auf Ihre E-Mail-Adresse

Etwas ist schief gelaufen. Bitte versuchen Sie es noch einmal.

Durch das Absenden erkläre ich mich ausdrücklich damit einverstanden, dass Viomedo meine Daten, einschließlich Gesundheitsdaten, verarbeitet, um mir die Kontaktdaten der Studie zuzusenden und um mir Informationen (z.B. über klinische Studien) per E-Mail zuzusenden. Mein Einverständnis kann ich jederzeit widerrufen. Die Datenschutzerklärung, insbesondere die Hinweise zum Anfordern von Kontaktdaten und zum Studienberater, habe ich zur Kenntnis genommen.

Häufig gestellte Fragen

In unserem übersichtlichen Ratgeber finden Sie alle Antworten zu Fragen über klinische Studien.

Ratgeber öffnen

Die operative Behandlung des Pilonidalsinus gehört zu den grundlegendsten operativen Tätigkeiten im Alltag der Allgemeinchirurgie. Entsprechend des Resektionsausmasses kann es im postoperativen Verlauf zur einer langwierigen Wundbehandlung bis zur definiven Wundheilung kommen. Der aktuelle Behandlungsstandard ist die offene Wundbehanldung mit zweimal täglicher Wundspülung gefolgt von einem feuchten Wundverband. Mit dem Ziel die Zeit bis zur definitiven Wundheilung zu verkürzen, planen wir eine randomisierte Fall-Kontroll-Studie um den Einfluss der Vaccuumtherapie auf die Dauer der Wundheilung zu untersuchen. Nach Einwilligung der Patienten werden diese postoperativ in eine von zwei Gruppen randomisiert. Die erste Gruppe (Kontrollgruppe) wird gemäss aktuellem Standard bis zur definitiven Wundheilung mittels offener Wundbehandlung mit zweimal täglicher Wundreinigung und feuchtem Wundverband behandelt. Die zweite Gruppe (Interventionsgruppe) erhält bis zur Anlage eines Vaccuumverbandes am 2. postoperativen Tag ebenfalls eine zweifach tägliche Wundreinigung. Nach Anlage des Vaccuumverbandes am 2. postoperativen Tag wird die kontinuierliche Sogbehandlung bis zur definitiven Wundbehandlung durchgeführt. Der erst VAc-Wechsel findet nach 5 Tagen, anschliessend einmal wöchentlich statt.

Quelle

Sponsoren: Registrieren Sie sich auf Viomedo, um Ihre Studien zu veröffentlichen.